Auf der Baustelle ist was los!

+
Der Höhepunkt des Abends war natürlich der Auftritt der Settchen, die in ihrer Darbietung auch mit Hebefiguren glänzten.

Eppertshausen ‐ Partystimmung und ein volles Haus brachte am Sonntagabend beim Settchesball die Mehrzweckhalle in Eppertshausen ins Wanken: Die Räume waren gefüllt und die Faschingfreunde feierten ausgelassen. Von Jasmin Frank

Gleich zwei Gruppen sorgten mit heißer Musik für Stimmung: Die Santiago Live Band heizte im Großen Saal ein und die Lehmann 5 brachten die Menge im 27-Up-Zelt zum Toben. Zwischendurch sorgten die DJs Elvis und Andi für gute Laune. Doch nicht nur die Einheimischen ließen es ordentlich krachen, sogar aus Münster – von dem aus gerade in der Fastnachtszeit der ein oder andere satirische Hieb in Richtung Eppertshausen ausgeteilt worden war – ließen sich Gäste blicken.

„Wir sind zum zweiten Mal hier und die Stimmung ist einfach toll. Ab jetzt ist der Settchesball in jedem Jahr ein Muss für uns“, erzählt eine Gruppe junger Münsterinnen begeistert und fegt dann gemeinsam über die Tanzfläche. Doch nicht nur die Jugend, auch zahlreiche Gäste über 30 Jahre feierten bis in den frühen Morgen, darunter auch Jessi aus Altheim. „Ich war früher jedes Jahr hier. Seitdem ich ein Kind habe, konnte ich nicht mehr kommen. Aber jetzt ist meine Tochter alt genug, so dass ich wieder auf die Piste kann“, freut sich die junge Mutter und legt mit ihrer Freundin ein fesches Tänzchen aufs Parkett. Wer sich vom Tanzen mal erholen wollte, hatte dazu auch reichlich Gelegenheit: Eine Cocktaillounge und eine italienische Bar mit Pizzeria luden zum Verweilen ein.

Auch Häschen waren in Eppertshausen unterwegs.

Der Höhepunkt des Abends waren natürlich die Auftritte der Settchen, die mit viel Elan über die Bühne tobten und eine tolle Show ablieferten. Das Motto „Auf der Baustelle!“ setzten sie gekonnt mit knappen Latzhosen und glitzernden Muskelshirts um, dabei zogen sie die Warnwesten gleich zu Beginn elegant aus. Auch unter den Besuchern hatten sich viele passend zum Thema verkleidet. Doch daneben gab es auch Feen, Cowboys und Clowns zu bewundern. Vorherrschend waren aber schrille Lady Ga-Ga Perücken, die auch von den Settchen unter die Helme gezogen worden waren.

Bis spät in die Nacht feierte Eppertshausen ausgelassen und friedlich. Unangenehme Vorfälle waren bis auf eine Beißerei zwischen zwei Damen, die aber vom Security-Personal sogleich unterbunden wurde, keine zu verzeichnen, so dass bis zum Morgengrauen ausgiebig gerufen werden konnte: „Eppertshausen Helau.“

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare