Kolping-Roadshow mit Infomobil macht am Failisch-Radweg Station

Beim Wikinger-Schach Integration leisten

+
Eppertshausens Kolpingsfamilie hat heute die Roadshow-Integration am Radweg entlang des Baugebietes Failisch zu Gast.

Eppertshausen - Die Kolpingsfamilie feiert heute ab 14.30 Uhr am Failisch-Radweg rund um den Bewegungsparcours ein Fest zum Thema „Integration von Geflüchteten“.

Neben vielen Spielen für Kinder und Jugendliche sowie Bewegungsangeboten für lebenserfahrenere Menschen steht die Kolping-Roadshow zum Thema Integration im Mittelpunkt. Für die Jüngeren wurde ein großes Spieleangebot vorbereitet: Wikinger-Schach und Fallschirmtuch, Buttons gestalten und vieles mehr.

Gemeinsam mit dem Asylkreis Eppertshausen wollen die Veranstalter die Gelegenheit nutzen, sich und die Gäste zu informieren und besser kennen zu lernen. Hierzu besteht am Kuchenbuffet sowie bei leckeren Köstlichkeiten aus der deutschen, syrischen und afghanischen Küche sowie kühlen Getränken die passende Gelegenheit. Das Begegnungsfest beginnt um 14.30 Uhr und bietet bis etwa 22 Uhr in den Abendstunden ein abwechslungsreiches Angebot an Speisen und Getränken.

Um Geflüchteten das Ankommen und damit die Integration zu ermöglichen, ist schnelle und konkrete Unterstützung zwingend notwendig. Nur gute Sprachfertigkeit, kulturelle Kompetenz, berufliche Qualifikation und menschengerechtes Wohnen ermöglichen ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben in ihrer neuen Heimat. Die über 2 500 Kolpingsfamilien, die über 170 Kolpinghäuser und die mehr als 225 regionalen Bildungseinrichtungen in ganz Deutschland bieten vielfältige Möglichkeiten, um Geflüchteten eine nachhaltige Integration zu ermöglichen. (tm)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare