Buntes Programm zum TAV-Familienabend in der Bürgerhalle

Einige Premieren zur Sportabzeichen-Vergabe

+
Zahlreiche Ehrungen bestimmten den Programmablauf beim Turn- und Athletik-Verein Eppertshausen. (Bild vergrößern)

Eppertshausen - Mit mehreren Premieren glänzte der traditionelle Familienabend nebst Sportabzeichenvergabe des Turn-Athletik-Vereins (TAV) 1890 Eppertshausen.

Erstmals moderierte Nina Scharf das bunte Programm auf der Bühne der Bürgerhalle, das, ebenfalls als Novum, zeitgemäß ohne langatmige Redebeiträge und Umbaupausen auskam. Nachdem zum Start eine Turngruppe mit Übungen am Boden und am Kasten ihr Können unter Beweis gestellt hatte, folgten die Aktiven der Tanzgruppe „EinzigArt“ von Trainerin Andrea Sehring. Dass Nina Scharf nicht nur wortgewandt, sondern auch eine ausgezeichnete Übungsleiterin ist, zeigte ihre Tanzgruppe „Atemlos“, die mit der Choreographie auf das Lied „Smooth Criminal“ von Michael Jackson das Publikum in der voll besetzten Bürgerhalle begeisterte. Die zehnjährigen Marius Müller und Rasmus Sommer sowie die elfjährigen Silas Basten und Benedikt Gahler, trainiert von Michael Schledt, erheiterten die Gäste mit ihren lustigen Turnübungen. „Bei der hessischen Meisterschaft im Turnen vor zwei Wochen in Sulzbach erreichten wir trotz Minimalbesetzung den fünften Platz“, sieht Trainer Michael Schledt großes Potenzial in seiner Truppe, die seit vier Jahren gemeinsam trainiert.

Die jungen Turnergruppen verstanden es prächtig, das Publikum beim TAV zu unterhalten.

Es folgten die Turngruppe von Ann-Kathrin Schledt und Vanessa Schubert, die Tanzgruppe „Girls in Motion“ mit einem Musikmix, die Turngruppe von Marco Eder, die männlichen Turner der Trainer Klaus Caps und Reiner Groh, die Tanzabteilung von Janine Mäding, das Männerballett und ein Flashmob, mit dem Ellen Dotterweich alle Aktiven zum krönenden Finale auf der Bühne versammelte.

Im ersten Teil des Familienabends wurden nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Klaus Wenzel langjährige Mitglieder geehrt, allen voran Alfred Braunwarth und Peter Euler, die seit 60 Jahren dem TAV angehören. Ein halbes Jahrhundert hält Ludwig Scharf dem Verein die Treue, während sich Rita Braunwarth, Lothar Müller, Joachim Scharf und Maria Sperl seit 40 Jahren im Verein engagieren. Seit 25 Jahren dabei sind Christa Abl, Maria Barrio, Emmi Beck, Mohammad Maloul, Irmgard Müller, Marianne Müller, Margarete Murmann, Annemarie Sauer, Martina Schösser, Elisabeth Spamer und Irmgard Wittke.

Gleichstellungsbeauftragte Elke Arntz-Müller führte durch den Ehrungsmarathon und erhielt Unterstützung von Kassenwartin Rosi Mäding, Silvia Grewenig als Abteilungsleiterin Leichtathletik und Ellen Dotterwein, die zum 21. Mal das Sportabzeichen in Empfang nehmen konnte, diesmal in Gold. Das neu strukturierte Sportabzeichen in Gold erhielten außerdem Elke Arntz-Müller, Norbert Anton, Heidi Anton, Kurt Berk und Martina Hörhold. Mit der silbernen Variante wurden Joachim Böhm, Katrin Bierwagen, Angelika Böhm, Uwe Müller, Irmtrud Schledt und Adrian Wörtche belobigt.

Dass bereits die Jugend sportlich aktiv ist, zeigten Ina Berkmann, Jonah Hörhold, Taylor Hörhold, Jan Kischka, Julia Kischka, Anna Krampert, Linda Kuhl und Marie-Sophie Schledt, die das Sportabzeichen in Gold überreicht bekamen. Silber ging an: Janne Weber, Marleen Abendroth, Erik Kaiser, Anna Sophie Bierwagen, Nora Bierwagen, Max Braun, Katrin Duda, Sara Flott, Joelina Gotta, Philipp Haamann, Ines Herd, Lara Hornig, Sibel Ikierler, Lena Kaiser, Julia Lutz, Michelle Müller, Nele Reuschel, Eva Rosenfeld, Ann-Kathrin Schledt, Saliah Schmauß, Charlotte Schröder, Emilia Skorupa, Sarah Utzinger, Laura Wanko, Costja Watzke, Larissa Welsch sowie Andre Achenbach. Mit Bronze-Abzeichen mussten sich Paul Wiemer, Kilian Watzke, Melis Dugan, Lea Grützmacher, Leander Haamann, Janina Herget, Lea Huhle, Lisa Maria König, Louis Mauczok, Philipp Mouczok, Casey Mc Keand, Tom Murmann, Gina Maria Ohl, Melek Pektas, Jessica Pretscherno, Mia Reichard, Vanessa Schubert und Lina Zirnsack begnügen.

peba

Quelle: op-online.de

Kommentare