Ausflugslokal zu

„Die Thomashütte ist bis auf Weiteres geschlossen“

+

Eppertshausen - Diese kurze Mitteilung steht auf einem DIN-A-4-Zettel am Eingang zum beliebten Ausflugslokal zwischen Eppertshausen und Messel. Der knappe Satz leitet die Fortsetzung einer Pechsträne ein, die das Lokal im Wald an der Kreisstraße 180 seit Jahren verfolgt.

Schien sich im vergangenen Jahr nach einer Zeit des Missmanagements mit einem neuen Pächter im April wieder eine Phase der Konsolidierung anzubahnen, so machte dies die Sanierung der „Buckelpiste K180“ zunichte. Von Ende Juli bis weit in den November hinein kamen die Besucher mit dem Auto nur sehr beschwerlich zum abseits liegenden Gutshof. Und kaum war die Straße wieder offen, das Weihnachtsgeschäft mit den Adventsmärkten kaum herum, da schließt die Hütte auch schon wieder: „Es bestehen bauliche Mängel, die dem Besitzer Herrn Possmann seit 2010 bekannt sind“, informieren die Pächter.

Lesen Sie dazu auch:

Heute Freigabe der Kreisstraße 180

Thomashütte: Besucherstrom versiegt

Und weiter: „Es wurde von dem Besitzer nichts oder keine ausreichenden Maßnahmen unternommen, um eine Schließung zu verhindern.“ Auf der Homepage im Internet ist nun zu lesen: „Zur Zeit besteht ein Nutzungsverbot vom Bauamt wegen fehlender Nutzungsänderung vom Besitzer.“ Die Pächter aus Münster wollen sich derzeit noch nicht detailliert zur Sachlage äußern, da sich ein Rechtsstreit anbahne. Man habe die Angelegenheit einem Rechtsanwalt übergeben, heißt es.

tm

Quelle: op-online.de

Kommentare