Polizei sucht Zeugen zu drei Tatorten

Einbrüche im Minutentakt

+

Münster/Eppertshausen/Gross-Zimmern - Vermutlich im Schutze der früh einsetzenden Dunkelheit haben Einbrecher gleich vier Häuser im Zuständigkeitsbereich der Polizeistation Dieburg am Montag aufgesucht.

In Groß-Zimmern sind die Kriminellen jeweils über eine Terrassentür in Einfamilienhäuser im Südring und in der Meier-Spier-Straße gelangt. Die Taten wurden zwischen 18 Uhr und 18. 30 Uhr bemerkt und der Polizei gemeldet. In Altheim war ein Einfamilienhaus in der Forstmühlstraße zwischen 18.15 und 20 Uhr das Ziel der Kriminellen. Durch eine eingeschlagene Scheibe gelangten die Täter in die Wohnräume und durchsuchten sie nach Wertsachen.

Ein Mehrfamilienhaus in der Nieder-Röder-Straße in Eppertshausen wurde ebenfalls von Kriminellen aufgesucht. Hier hebelten die Täter sowohl eine Terrassentür im Erdgeschoss als auch eine Wohnungstür im Obergeschoss auf. Der Einbruch wurde gegen 19.30 Uhr von den heimkehrenden Bewohnern festgestellt. Die Darmstädter Kriminalpolizei hat in allen Fällen die Ermittlungen übernommen und prüft einen Tatzusammenhang. Nach ersten Feststellungen beträgt der Gesamtwert des Diebesgutes, darunter Schmuck, Bargeld und Silberbesteck, mehrere Zehntausend Euro.

Nach dem Hinweis einer aufmerksamen Zeugin prüfen die Ermittler des Kommissariates 21/22, ob zwei dunkel gekleidete Männer zumindest in Zusammenhang mit dem Einbruch in Eppertshausen stehen. Die verdächtigen Personen fielen gegen 20.15 Uhr in der Schillerstraße auf. Sie waren etwa 20 Jahre alt, 1,75 Meter groß und schlank. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Tel.: 06151/9690 zu melden.

tm

Quelle: op-online.de

Kommentare