Eppertshäuser im Kreis dabei

+
Der Eppertshäuser Frederick Schmitt ist neuer stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart.

Eppertshausen - Bei der Kreisjugendfeuerwehr redet zukünftig ein Eppertshäuser mit: Vor wenigen Tagen wurde Frederick Schmitt zum stellvertretenden Kreisjugendfeuerwehrwart gewählt. Er unterstützt damit die Arbeit von Kreisjugendfeuerwehrwart Manuel Feick. Von Michael Just

Im Alter von zehn Jahren trat Schmitt der Eppertshäuser Jugendwehr bei und wurde in der Folge zu ihrem Jugendsprecher gewählt. Seit 1997 gehört der Student der Einsatzabteilung an. Im Kreisverband wurde er vor vier Jahren als Sprecher seines Feuerwehrbezirks aktiv. Die Aufgaben des 28-Jährigen sind vielfältig und zeitintensiv: Insgesamt gilt es, 71 Jugendwehren im Landkreis Darmstadt-Dieburg zu betreuen, angegliedert sind außerdem die vier Jugendwehren der Stadt Darmstadt.

Neben der Zusammenarbeit mit der hessischen Jugendfeuerwehr dient die Kreisjugendwehr als Schnittstelle zum Kreisfeuerwehrverband und als Ansprechpartner für Politik, Wirtschaft und Verbände. Um den Zusammenhalt im Kreis herzustellen, gilt es, eine Reihe von Veranstaltungen zu organisieren. Den Höhepunkt stellt neben Wettkämpfen, Leistungsschauen und Zeltlagern der Kreisjugendfeuerwehrtag dar. Wichtige Entscheidungen werden in der Kreisjugendfeuerwehrausschusssitzung getroffen, die sich sechs bis acht Mal im Jahr trifft. In Eppertshausen bekleidet Frederick Schmitt zusätzlich das Amt des stellvertretenden Gemeindebrandinspektors.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare