Fünf Menschen gerettet

Bilanz des Jahrs 2019: Feuerwehr Eppertshausen rückte 81 mal aus

Beförderungen sind in der Hauptversammlung für Eppertshausens Wehrleute vorgenommen worden. Foto: p

2019 wurde die Einsatzabteilung der Feuerwehr Eppertshausen zu 81 Einsätzen gerufen. Der Gemeindebrandinspektor lässt das Jahr bei der Jahreshauptversammlung Revue passieren. 

  • Jahreshauptversammlung bei der Feuerwehr Eppertshausen (Landkreis Darmstadt-Dieburg)
  • Feuerwehr wurde zu 81 Einsätzen gerufen
  • 39 Einsatzkräfte rücken bei Alarm aus

Eppertshausen –  Bei zahlreichen Verkehrsunfällen musste technische Hilfe geleistet werden. Es waren einige Brände im Ortsgebiet sowie in Münster zu löschen. Insgesamt rettete die Feuerwehr fünf Personen.

Besonders erwähnenswerte Einsätze waren Sengewald der 16. Februar, als ein Pferd im Steinbruchsee eingesunken war; am 4. März mussten gleich mehrere Unwettereinsätze wegen Orkanböen im Ortsgebiet gefahren werden; gleiches wenige Tage später am 10. März. 

Feuerwehr Eppertshausen: Bilanz des Jahrs 2019 - Waldbrand und Unwetter 

Es folgte am 30. Juni der Muna-Waldbrand bei Münster. Mitte August war eine überörtliche Unterstützung nach einem Unwetter in Egelsbach gefordert. Am 26. November gab es einen großflächigen Stromausfall im Gemeindegebiet, der die Wehr über mehrere Stunden beschäftigte. 

Ein tödlicher Verkehrsunfall auf der K 180 beschäftigte die Retter am 10. Dezember, zwei Tage später kam es auf gleicher Straße erneut zu einem tödlichen Unfall zwischen einem Radlader und einem Auto. Besonders belastend für die Einsatzkräfte war der Waldbrand an der Muna. Sengewald: „Der Einsatz zog sich über mehrere Tage. In der Erstphase versuchten Kräfte aus Münster und Eppertshausen bei 40 Grad über mehrere Stunden einen verheerenden Waldbrand zu löschen.“

Feuerwehr Eppertshausen: Bilanz des Jahrs 2019 - 39 Einsatzkräfte

Aktuell gibt es 39 Einsatzkräfte, die Tag und Nacht für Einsätze für die Bevölkerung zur Verfügung stehen. „Wir freuen uns aber immer über neue Gesichter in unseren Reihen. Wer Interesse hat aktiv mitzumachen, kann sich gerne über unsere Homepage oder Facebook über die Tätigkeit als Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann informieren“, wirbt der Gemeindebrandinspektor.

Der Ausbildung der Einsatzkräfte wird breiter Raum eingeräumt. So absolvierten die Feuerwehrleute zwölf Lehrgänge und Seminare. Mehrere Sonderausbildungen und Gemeinschaftsübungen mit der Feuerwehr Münster sowie der Johanniter Unfallhilfe Dieburg wurden in Eppertshausen angeboten.

Für ihre Leistungen und Lehrgänge befördert wurden sechs Mitglieder: Zum Feuerwehrmann Florian Sengewald und Kai Sterkel, zum Oberfeuerwehrmann Christof Euler und Fabian Murmann, zum Oberlöschmeister Christoph Neubecker sowie zum Hauptbrandmeister Gers Sengewald. Bürgermeister Carsten Helfmann würdigte die geleistete Arbeit der Wehrführung, des Feuerwehrausschuss sowie allen Einsatzkräften im vergangenen Jahr.

Außerdem gab es Ergänzungswahlen: Gemeindejugendfeuerwehrwart ist nun Christoph Neubecker, Leiterin der Kinderfeuerwehr wurde Julia Mayer-Klitzke und Kai Sterkel ist ihr Stellvertreter. nkö

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare