Gefährlicher Klebe-Unfug

+
Kaum ist ein Schild von einem Aufkleber befreit, prangt schon der nächste darauf.

Eppertshausen ‐ Wenn es um Verkehrsschilder geht, versteht Bürgermeister Carsten Helfmann derzeit überhaupt keinen Spaß – zumindest dann nicht, wenn unbekannte Übeltäter sie mit Aufklebern verunziert haben. Von Thomas Meier

Das scheint in Eppertshausen derzeit eine große, vom Gemeindebauamt indes gänzlich ungeliebte Mode zu sein. Kaum haben die Mannen vom Bauhof Verkehrszeichen von den aufgepappten Stickern befreit, sind sie auch schon wieder „dekoriert“. „Seit Wochen geht das so“, stöhnt Jürgen Geist von der Gemeindeverwaltung, Fachbereich Bau und Umwelt.

Betroffen sind Verkehrs- und Hinweisschilder sowie Gebäude. Besonders perfide in der immer dunkler werdenden Jahreszeit: Auch vor Lichtzeichenanlagen machen diese „Babbscher“ keinen Halt. „Die Beklebung ist nicht nur eine Sachbeschädigung, sondern auch eine erhebliche Verkehrsgefährdung, da teilweise auch die Ampeln anschließend nicht mehr deutlich sichtbar sind. Ich bitte alle Bürger darauf zu achten und entsprechende Hinweise an die Gemeindeverwaltung zu geben“, richtet sich Helfmann jetzt an die Bevölkerung. Ansprechpartner ist die Abteilung für Sicherheit und Ordnung, z 06071 300915.

„Wenn wir jemanden beim Bekleben von Verkehrsschildern erwischen, werden wir ihn mit aller Schärfe strafrechtlich verfolgen“, kündigt Jürgen Geist an, den diese Art von Vandalismus mehr als nur ärgert.

Quelle: op-online.de

Kommentare