Gehäkelte Sinnlichkeit

+
Mut zu knappen Formen und Spaß an bunten Farben: Das ist Voraussetzung für alle Damen, die im Laden von Barbara Reincke einen Bikini erwerben wollen.

Eppertshausen ‐ Barbara Reinckes Kunst und handwerkliches Geschick ist in Eppertshausen bereits gut bekannt: Viele lieben ihre bunten Bilder ebenso wie ihre prachtvollen Ketten. Von Jasmin Frank

Doch ein Künstler bleibt nie stehen – und als sich in Gesprächen herauskristallisierte, dass Bedarf für etwas ganz anderes da war, griff die achtfache Mutter beherzt zur Nadel und legte los: Häkelbikinis sind der neueste Trend!

„Ich kannte das noch aus den 70er-Jahren und derzeit habe ich immer mehr den Eindruck, dass alles aus dieser Zeit wieder sehr gefragt ist. Die Bikinis waren damals groß in Mode und sind es heute wieder, ich arbeite sogar schon auf Bestellung“, freut sich Reincke. Derzeit fertigt sie einen lila Hauch von Nichts an, der mit silbernen Fäden durchwirkt ist.

Bei Interesse ist Barbara Reincke unter Tel.: 06071 308570 zu erreichen.

Mut, ihren Körper zu zeigen, sollten die Frauen mitbringen, die dort ihre Bikinis kaufen – doch da sie ohnehin nicht fürs Wasser, sondern zum Promenieren gedacht sind, lassen sie sich mit Tüchern und Röckchen kombinieren. „Ich häkle natürlich auch Bikinihosen, die etwas mehr Körperfläche bedecken, und auch meine Vorliebe für bunte Farben stimme ich mit den Käuferinnen ab“, schmunzelt die Künstlerin.

Selbst ihre Tochter Sonja bekommt derzeit Mütze und Schal in mausgrau angefertigt und Männer entscheiden sich ohnehin recht gerne für schwarze Kopfbedeckungen. Doch auf ihren Bildern, die sie ganz nach eigener Laune malt, zeigt sie das, was sie schön findet: Nackte Menschen mit runden Formen und in bunten Farben, die ein Gefühl von Sinnlichkeit und Fröhlichkeit verbreiten.

Quelle: op-online.de

Kommentare