Frohsinn feiert mit 400 Gästen

+
400 Sängerinnen und Sänger gaben sich zum GVLF-Jubiläum in der Bürgerhalle ein Stelldichein.

Eppertshausen - Musikalischer Besuch nicht nur aus der näheren Umgebung: Der Gesangverein Liederkranz-Frohsinn begrüßte in der Bürgerhalle nicht nur ein Dutzend Chöre aus der Region, sondern auch einen aus der Eifel: Der Quartettverein „Maiengruß” aus Langenfeld hatte die weiteste Anreise.

„Zu ihm besteht schon seit über 20 Jahren eine freundschaftliche Verbindung”, sagte Schriftführer Klaus Schledt. Der Anlass für den Trip ins Südhessische war ein festlicher: Der älteste Verein in Eppertshausen wird in diesem Jahr 135 und zelebrierte mit 400 Gästen und reichlich Chorgesang.

Der Liederkranz überließ dabei verschiedenen Chören aus der Region die festlich dekorierte Bühne. Vor der großen Schar an Besuchern - in der Regel selbst Sängerinnen und Sänger, unter den Gästen zudem Bürgermeister Carsten Helfmann - gaben sich etwa der AGV Eintracht und der MGV Münster sowie die Eppertshäuser Germania ein Stelldichein. Während der Sängerbund Eintracht Messel schon mal „Frühlingsboten” entsandte und anschließend mit „Oh Happy Day” jubilierte, trugen die Gäste aus Nieder-Roden etwa „Über sieben Brücken musst du gehn” vor. Man selbst halte sich am Liederabend musikalisch im Hintergrund, erläuterte Schledt, der nebst jüngst wiedergewähltem Ersten Vorsitzenden Heinz Ries durch den stimmungsvollen Abend führte.

Unter der Wucht des Männergesangs geriet die Vergabe diverser Pokale zur Nebensache. Gesprächsthema gerade unter den Frohsinn-Mitgliedern waren auch die noch etliche Jubiläumsaktivitäten des Vereins. So ist am 26. Oktober ein Konzert des Männerchors zusammen mit den „Singing Kids” und dem Jugendchor „Young Selection” geplant. An Fronleichnam soll es aufs Neue das traditionsreiche Schlachtfest im Eppertshäuser Pfarrgarten geben.

Liederkranz-Frohsinn besteht aktuell aus einem Männerchor (Dirigent: Manfred Küchler) mit 35 Sängern, dem seit 1992 existierenden Kinderchor „Singing Kids“ mit 30 jungen Mitstreitern (Dirigentin seit Gründung: Theresia Uglik) sowie dem vor anderthalb Jahren gegründeten Jugendchor „Young Selection“ mit zwölf Sängerinnen (Dirigentin: Iskra Valtcheva). „Er kann trotz der kurzen Zeit seines Bestehens bereits eine beachtliche gesangliche Entwicklung vorweisen”, freute sich Schledt. Weiterhin gibt es im Verein die gemeinsame Tanzgruppe mit dem TTC Eppertshausen („Fair it“), die mit ihren Auftritten insbesondere den jährlichen Familienabend bereichert. Nicht zuletzt sind die Liederkranz-Frauen ein Teil der Vereinsfamilie. 

(jd)

Frankfurter Beschwerdechor macht Ärger singend Luft

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare