Große und kommunale Politik hält Einzug

+
VdK-Vorsitzender Günter Drexel (im Hintergrund) begrüßte die Gäste.

Eppertshausen ‐ Die große Politik hielt in Eppertshausen Einzug: Während des Heringsessens der „Arbeitsgemeinschaft SPD 60 Plus“ des hiesigen Ortsverbandes wurden aktuelle Themen der Bundespolitik aufgegriffen. Von Jasmin Frank

Die etwa 50 Gäste diskutierten über die Mehrwertsteuersenkung für Hotelübernachtungen, die von CDU und FDP anstelle der von den Parteikollegen gewünschten Reduzierung bei Arzneimitteln umgesetzt worden war.

Auch die Lokalpolitik wurde ins Visier genommen, dabei ging es vor allem um die Parksituation beim Bau der neuen Bürgerhalle: Nach Vorstellung der Genossen seien viel zu wenig Parkplätze vorgesehen, deshalb solle der Abriss der alten Mehrzweckhalle der Einrichtung eines Parkplatzes dienen.

Angeregt wurde das Wortgefecht von Günter Drexel, der als VdK-Vorsitzender weiß, wo soziale Brennpunkte zu benennen sind, unterstützt wurde er vom Vorsitzenden des SPD-Ortsverbandes, Manfred Hechler. Die Senioren nahmen rege am Meinungsaustausch teil, sind sie sich doch von zahlreichen Unternehmungen bekannt. „Wir machen jedes Jahr zwei bis drei Ausflüge in die Umgebung, schauen uns ein schönes Städtchen an, gehen wandern und trinken Kaffee. Zumeist fahren wir gemeinsam mit den AGs 60 plus von Messel und Münster, so bekommt man auch viel mehr Kontakte“, erzählt Drexel, der schon den nächsten Streifzug für den Sommer plant.

Quelle: op-online.de

Kommentare