Investiert in zentralen Parkraum

+
Der neue Parkplatz „Im Niederfeld 29“ liefert im Herzen von Eppertshausen Platz für 61 Autos, vier davon sind für Behinderte vorgesehen.

Eppertshausen - Sie sind gesucht: Parkplätze, die sich in zentraler Lage befinden.

Mit dem Parkplatz „Im Niederfeld 29“, der zwischen Stephan-Gruber-Schule und dem Franz-Gruber-Platz liegt, hat die Gemeinde ein Angebot geschaffen, dass künftig keine Fahrzeugbesitzer mehr hilflos nach einem Stellplatz nahe der Bürgerhalle oder des Rathauses suchen lässt.

Zwar war vorher schon ein Parkplatz an gleicher Stelle vorhanden, der wurde aber in den letzten zwei Monaten von 36 auf 61 Stellplätze erweitert. Parallel vergrößerten sich die Behindertenparkplätze von zwei auf vier. Die Gesamtfläche wuchs von 645 auf 1 400 Quadratmeter an. Möglich machte dies der Ankauf eines Hauses durch die Gemeinde, das in der Folge abgetragen wurde. „Da durch die neue Bürgerhalle der Festplatz wegfiel, schufen wir auch hier Ersatz“, informierte Bürgermeister Carsten Helfmann gegenüber der OP.

Parkplatz kann zum Feiern genutzt werdden

 So lässt sich der Parkplatz ohne Probleme zum Feiern und zum Aufstellen von großen Zelten nutzen – sei es für die Kerb oder andere Vereinsfeierlickeiten. Raum für über 1 500 Personen ist dabei garantiert. Für die Herstellungskosten bei Strom, Wasser oder Pollern investierte die Gemeinde 23 000 Euro, die Baukosten selbst beliefen sich auf rund 160 000 Euro. Die Bauzeit betrug mit dem Juni und dem Juli diesen Jahres rund zwei Monate, so dass Mitte August die Fertigstellung anstand. Das Parken bleibt auch weiterhin kostenlos.

Mit der Schaffung des großen Parkplatzes „Im Niederfeld“ sieht sich der Verwaltungschef bestätigt, die Bürgerhalle im Ortszentrum errichtet zu haben. Denn im Vorfeld gab es immer wieder Stimmen, die die Halle außerhalb wollten, weil die Parkplatzsituation nur diese Möglichkeit zugelassen habe. „Bisher haben die Parkplätze, von denen es rund 200 um die Halle gibt, immer ausgereicht. Nach jetzigem Stand lässt sich sagen, dass der vorhergesagte Parkplatzdruck ausblieb“, so Helfmann.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare