Jung und Alt genießen Haxen

+
Mareike Murmann und Katrin Kohls lassen sich ihr Essen schmecken.

Eppertshausen - (jas) Auf den ersten Blick konnte man sehen, was das diesjährige Sommerfest des TAV zu bieten hatte: beste deftige Kost und entspannte Atmosphäre bei den Vereinsmitgliedern aller Altersgruppen.

Vor allem Familien nutzen die Gelegenheit, es sich im Sonnenschein gut gehen zu lassen und von Handkäs‘ mit Musik bis zu gekochten oder gegrillten Schweinshaxen mal volkstümlich zu genießen und das Kalorienzählen außen vor zu lassen.

Doch das hatten die Besucher auch nicht nötig, denn fast jeder der Anwesenden gehört einer Abteilung des TAV an, so dass Sport zum täglichen Leben gehört. Mit dabei war auch die Familie Murmann, deren Sohn Marco Leichtathletik macht, Vater Udo Handball spielt und Tochter Mareike bei den „Young Spirtits“ das Tanzbein schwingt. Die Grundschülerin besuchte das Fest gemeinsam mit ihrer Freundin Kathrin Kohls und urteilte zufrieden: „Hier ist es schön. Mir gefällt es gut hier.“

Familiensinn wird beim TAV ohnehin groß geschrieben, so stellte Ellen Dotterweich, die die Geschäftsstelle des Vereins betreut, eine neue Idee vor: „Wir wollen ein Familiensportabzeichen anbieten. Häufig machen die Kinder ihre Abzeichen während der Übungsstunden und die Eltern sehen gar nicht, was ihre Sprösslinge Tolles leisten. So können die Familien gemeinsam Sport treiben und die Kinder auch mal den Eltern beweisen, was sie schon alles können.“

Geplant sind alle Disziplinen, die auch für ein „normales“ Sportabzeichen benötigt werden, nur Schwimmen kann am Eppertshäuser Sportzentrum natürlich nicht angeboten werden. So bleiben für die sportiven Teilnehmer noch Kurz- und Langstreckenlauf, Wurf und Springen. Wer jetzt denkt, wochenlang trainieren zu müssen, um am 12. September ab 10 Uhr am Sportzentrum an den Start gehen zu können, der kann erleichtert aufatmen, denn die Prüfungen sind durchaus machbar, so muss ein erwachsener Mann beispielsweise 3 000 Meter laufen, was durchaus absolvierbar ist und die Kinder üben für die Prüfungen ohnehin während der Sportstunden.

Doch bis es soweit ist, bleibt ja noch ein bisschen Zeit, und die Gäste des TAV Sommerfestes waren an diesem Wochenende mal ausnahmsweise nicht mit Turnen, Tanzen oder Laufen beschäftigt, sondern genossen entspannt zwei bewegungsfreie Tage auf dem Vereinsgelände.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare