Wie ein Kind die Zauberin besiegt

Eppertshausen - (ale) Die Kinder- und Jugendförderung der Gemeinde hat am Sonntag, 29. März, das Projekt „Kinderkino“ im Haus der Vereine im Angebot. Eingeladen sind alle Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren. Einlass ist um 14 Uhr, der Zeichentrickfilm „Kiriku und die Zauberin“ beginnt um 14.15 Uhr.

Zum Inhalt: Aus dem Bauch einer schwangeren Frau ertönt ein leises Stimmchen: „Mutter, bring mich zur Welt!“ Ein Kind aber, das im Bauch seiner Mutter spricht, kann alleine zur Welt kommen. Und so wird der kleine Knirps, der sich Kiriku nennt, in ein Dorf in Afrika hineingeboren. Das Dorf ist von einem furchtbaren Fluch der Hexe Karaba belegt. Sie hat den Frühling genommen, die Wasserquelle versiegen und alle Männer verschwinden lassen, die gegen ihr in den Krieg gezogen sind. Kiriku möchte das Dorf von Karabas Hexerei befreien und herausfinden, warum diese Frau so böse ist. Die Antwort darauf kann er nicht alleine finden. Nur der Großvater, der auf der anderen Seite des verbotenen Berges wohnt und als weiser Mann verehrt wird, weiß um das Geheimnis. So macht sich Kiriku auf den Weg und befreit nach fantastischen Abenteuern das Dorf von seinem Fluch, indem er den Schmerz der Hexe besiegt und sie in die Dorfgemeinschaft eingliedert.

Im Anschluss an den Film sind verschiedene Angebote geplant, die eine Gruppe ehrenamtlicher Helferinnen zusammen mit Jugendpflegerin Sandra Praus im Vorfeld erarbeitet haben. Ende der Veranstaltung ist um 17 Uhr. Kinder, die nur den Film anschauen wollen, können gegen 15.45 Uhr abgeholt werden. Der Eintritt ist frei. Flyer mit der Beschreibung des Films und allen Informationen rund um das Kinderkino, sind in der Stephan-Gruber-Schule, den Kindergärten, verschiedenen Geschäften sowie im Rathaus ausgelegt.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare