Sketch zur Toskana-Reise

+
Jutta Enders, Walter Gruber und Gisela Kraus wurden von Edmund Becker (2.v.l.) und Chorleiterin Claudia Roth (rechts) ausgezeichnet.

Eppertshausen (jas) - Lustig ging es zu auf dem Familienabend des Eppertshäuser Kirchenchores St. Valentin am Samstag: War doch die Toskana-Reise mit viel Gesang ein unvergessenes musikalisches Erlebnis gewesen.

So lebten nun die heiteren Höhepunkte der Italien-Fahrt noch einmal auf und wurden zu einem fröhlichen Sketch verarbeitet, in dem ein verloren gegangenes Portemonnaie einer Sängerin die Hauptrolle spielte.

Gut, dass der Heilige Antonius, Schutzpatron von Menschen, die etwas verloren haben, seine Wirkungskraft entfaltet hatte. Viel gelacht, gut gegessen und reichlich gesungen wurde auf dem Familienabend, der nach der Mitwirkung am Abendgottesdienst im Haus der Vereine stattfand.

Die Ehrungen langjähriger Mitglieder kamen dabei nicht zu kurz: Jutta Enders wurde für 25 Jahre Sangesfreude, Gisela Kraus für 40 Jahre Mitgliedschaft und Walter Gruber für ein halbes Jahrhundert Teilhabe ausgezeichnet und erhielten vom Vorsitzenden Edmund Becker ein Weinpräsent, bevor der Abend mit stimmungsvoller Klaviermusik von Johann Sebastian Bach musikalisch ausklang.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare