Stiftungsfest für Adolph Kolping

Kolpingsfamilie feiert 200. Geburtstag

Eppertshausen - Bei der Jahreshauptversammlung der Kolpingsfamilie in Eppertshausen haben die Mitglieder den Vorstand bestätigt. Er wurde bei den Neuwahlen fast einstimmig wiedergewählt. Einzig Stefan Euler gehört dem Vorstand zukünftig nicht mehr an.

Er hatte nach mehr als 57-jähriger Zugehörigkeit nicht mehr kandidiert.

Der neue Vorstand setzt sich aus folgenden Personen zusammen: Erster Vorsitzender ist Marcus Schledt, zweiter Walter Gruber. Schatzmeisterin ist Irmlind Törner, Schriftführer Jörn Müller. Die Beisitzer sind Ines Arndt, Matthias Weber, Otti Gruber sowie Michael Buysch. Als Verantwortlicher für den pastoralen Dienst wurde Harald Christian Röper von den Mitgliedern einstimmig wiedergewählt.

Zudem zog die Kolpingsfamilie auf der Jahreshauptversammlung ein positives Fazit über das vergangene Jahr. Die Mitgliederzahl sei inzwischen auf 140 angewachsen. Zudem seien die Veranstaltungen überwiegend gut besucht gewesen, erklärte der alte und neue erste Vorsitzende Schledt in seiner Rede. Dabei hob er den Kreuzweg an Karfreitag, den Gottesdienst zum 1. Mai, den Vortragsabend mit Dr. Holger Schlageter zum Thema „Burnout“ und den Besuch des Senckenbergmuseums in Frankfurt als positive Veranstaltungen hervor.

Des Weiteren gab der Verein bereits feststehende Termine in diesem Jahr bekannt: Neben traditionellen Veranstaltungen wie dem Gottesdienst am 1. Mai, der Fahrradwallfahrt nach Walldürn, der Senioren-Wandertage in die Südpfalz, dem Pfingstzeltlager des Diözesanverbandes und die Freizeit für Kinder in Neuerkirch steht noch eine weitere besondere Aktion auf dem Plan.

Anlässlich des 200. Geburtstages von Adolph Kolping wird die Kolpingsfamilie eine zweitägige Fahrt nach Wuppertal (31. August und 1. September) unternehmen. In Wuppertal werden die Teilnehmer das Musical „Kolpings Traum“ und auf der Heimfahrt in Köln einen Gottesdienst in der Minoritenkirche besuchen.

Auch wird es zwei Podiumsdiskussionen geben. Am 29. August mit den Kandidaten für die Landtags-, am 12. September mit den Kandidaten für die Bundestagswahlen.

Das Stiftungsfest des Vereins steht unter dem Motto „200 Jahre Adolph Kolping“ und soll am 7. Dezember gefeiert werden. Zudem ist eine 48-Stunden-Aktion im Herbst (6. bis 8. September) geplant, bei der Bolzplatz und andere Immobilien auf Vordermann gebracht werden sollen.

dani

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare