Konfirmanden backen Brot

Eppertshausen - Etwas Besonderes haben sich die beiden evangelischen Landeskirchen Hessen-Nassau und Kurhessen-Waldeck gemeinsam mit dem Bäckerinnungsverband Hessen ausgedacht: Konfirmanden backen in der Zeit vom Erntedankfest bis zum 1. Advent mit einer Bäckerei vor Ort Brote für einen guten Zweck.

Bäcker Jürgen Kreher aus Eppertshausen engagiert sich besonders gerne für die gute Sache: „Mir ist es wichtig, dass junge Menschen heute noch erfahren können, wie ein so lebenswichtiges Nahrungsmittel hergestellt wird. Deshalb öffne ich meine Backstube gerne.“

5000 Brote sollen so unter die Menschen gebracht werden. Der Spendenerlös geht an das Projekt „Ein Zuhause für die Ausgestoßenen“ in Bogotá. Damit helfen die Konfis Jugendlichen ihres Alters in Kolumbien, einen Schulabschluss und eine Berufsausbildung zu machen.

„Mit dieser Aktion wird Konfirmandenarbeit sinnlich, erlebnisreich und gemeinschaftsbildend und die Jugendlichen lernen die theologische, soziale und weltweite Bedeutung von Brot kennen“, sagt der Projektleiter Siegfried Schwarzer.

Bislang werden sich 1500 Konfis aus 150 Kirchengemeinden und 150 Bäckereien an der Aktion beteiligen.

tm

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare