Den längsten Tag gefeiert

+
Viel Tanz war zu sehen bei der Sonnenwendfeier des Eppertshäuser OWK: von den „Tanzmäusen“ über die „Flinken Flitzer“ bis zur großen Tanzgruppe der Jugend (unser Foto).

Eppertshausen - Der Samstag stand in Eppertshausen ganz unter dem Motto „Family on Tour – Erlebnistag für die ganze Familie“: Schon nachmittags konnten Interessierte an einer Wanderung mit Aufgabenstationen teilnehmen, die die deutsche Wanderjugend organisiert hatte. Ausgangspunkt war der Festplatz, von dem aus Kinder und Erwachsene ihr Wissen und Können unter Beweis stellen konnten. Von Jasmin Frank

Vom Säfte-Schmecken mit verbundenen Augen über ein Geräusche-Memory bis hin zu Sachfragen über Flora und Fauna mussten die Wanderer verschiedene Knobeleien bewältigen. Endstation war auf der Stehwiese, wo den Kindern eine kleine Belohnung überreicht wurde.

An eben dieser Stelle bot die Eppertshäuser Ortsgruppe im Anschluss ein vielfältiges Programm, das die Facetten des umfangreichen Angebotes des etwa 500 Mitglieder umfassenden Vereins widerspiegelt. Norbert Anton, der Vorsitzende, erläuterte stolz: „Wir bieten ein abwechslungsreiches Wanderprogramm, Naturschutzaktionen, Freizeiten, Tanzgruppen, das Mandolinenorchester und sogar eine Sportgruppe, die sich vor allem im Volleyball auszeichnet. Bei uns sind alt und jung gemeinsam aktiv, Kinder sind immer mit von der Partie. Deshalb haben wir in Eppertshausen auch keine Nachwuchssorgen.“

Kein Wunder also, dass an diesem längsten Tag des Jahres auch ein bunter Abend geboten war, an dem gleich drei verschiedene Tanzformationen Darbietungen zeigten: von den „Tanzmäusen“ von drei bis sechs Jahren über die „Flinken Flitzer“ im Grundschulalter bis zur großen Tanzgruppe der Jugend.

Nachdem das Schülermandolinenorchester mehrere Lieder vorgetragen hatte, ging es über zum Höhepunkt des Abends: der Entzündung des Sonnwendfeuers. Dieser Brauch wird in Eppertshausen seit vielen Jahrzehnten zelebriert, in diesem Jahr aber an einem neuen Standort, der spontan von Bauer Hans Müller und Familie Koop zur Verfügung gestellt wurde.

Das feurige Spektakel dauerte noch bis in den späten Abend hinein und war so gut besucht, dass sogar die Versorgung der zahlreichen Gäste knapp wurde: Die Würstchen gingen aus. Aber von diesem kleinen Fauxpas wurde die Stimmung nicht getrübt und der gute Vorsatz fürs kommende Jahr steht schon fest: Noch besseres Wetter und noch mehr Würste für die Besucher.

Das Jubiläumsfest des OWK zu seinem 90. Geburtstag steigt am 29. und 30. August. Reichlich Programm ist geboten: Rundwanderungen um die Gemarkungsgrenze und Live-Musik mit Bee Flat.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare