Klangvoller Festauftakt

Lauschiges Konzert mit Frisco und Frontfrau Pfau in der Friedensgemeinde 

+
Sonniges Gemüt verbreitete sommerliche Laune: Sänger Francisco Cabodevila unterhielt die Gäste der Kulturveranstaltung aufs Beste.

Eppertshausen -  Sommerliche Temperaturen, blauer Himmel und ein leichter Hauch von Wind – das ideale Wetter zum Feiern und Konzertieren im Freien.

Damit beschert wurden die Mitglieder der evangelischen Friedensgemeinde, die sich zu ihrem Fest im Garten hinter der kleinen Kirche einfanden. Fleißige Helfer hatten die Holzkohle im Grill entzündet. Schnell machte sich der würzige Duft von Bratwürsten breit. Immer mehr Gäste kamen herbei, versorgten sich mit Getränken und Essbarem, nahmen Platz an den Tischen.

Für musikalische Unterhaltung war auch gesorgt, denn Gitarrist Francisco Cabodevila ließ sich auf seinem Hocker nieder, begrüßte die Gäste humorvoll und begann mit seinem Spiel. Der Musiker ist kein unbekannter, war er doch viele Jahre Frontmann der Rodgauer Rock-Band Pati-O-Papa´s, hat Auftritte als Solist, spielt aber auch immer noch in Gruppen. In Eppertshausen war er allein – zunächst einmal. Er nahm mit heiterer Moderation die anwesenden Gäste mit auf eine musikalische Reise, zunächst nach Memphis, ins Graceland von Elvis Presley.

Weitere Stücke kamen aus den Bereichen Rock, Blues, Pop, Folk und Reggae. Dabei stellten sich Erinnerungen an schöne Urlaube im Sommer mit viel Schwung ein, die Besucher schwangen im Rhythmus mit und ließen die Hüften kreisen. Für Heiterkeit sorgte Cabodevila mit seinem Vortrag des Tim Bendzko Titels „Nur Noch Kurz Die Welt Retten“, in dem sich der eine oder andere schmunzelnd reflektiert sah.

Während seines zweiten musikalischen Blocks unterbrach der Sänger kurz seinen Vortrag, um eine Bitte zu äußern: „Wenn Sie schon nach den Mücken schlagen müssen, könnten sie das vielleicht etwas rhythmischer machen, ich komme sonst aus dem Takt.“ Meinte er vielleicht nicht ganz ernst, denn aus dem Takt kam er wirklich nicht.

Manche Besucher gingen, andere kamen hinzu. Darunter auch eine bestens bekannte Sängerin. Plötzlich war ein weiteres Mikrofon verfügbar und Kerstin Pfau, nicht zuletzt bekannt geworden als Front-Sängerin der Rodgau Monotones, sang gemeinsam mit Francisco, auch „Frisco“ genannt, in schönster musikalischer Harmonie. Sieben Jahre lang hätten sie keinen gemeinsamen Auftritt mehr gehabt, „aber es klappt nach wie vor“, versicherten die beiden gut gelaunt.

Bilder: Passionsspiele in Eppertshausen

Nach einer weiteren kurzen Pause folgte der dritte Gesangsblock, der aufmerksam vom Publikum verfolgt wurde. Auch nach Ende der musikalischen Beiträge saß man weiterhin gemütlich beieinander und unterhielt sich in bester Sommerlaune. Erst kurz vor Mitternacht neigte sich die Veranstaltung dem Ende entgegen. Schließlich brauchte man ja Kraft für die Fortsetzung des Gemeindefestes, die tags darauf mit einem Familien-Gottesdienst startete. (zpp)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare