Martinsfest in Eppertshausen

Leuchtender Mähne hinterher

+
Aufregender Umzug durch den Regen einem St. Martin in sicherem Abstand hinterher, dessen Pferd eine Mähne hatte, die wie die vielen Laternen hell beleuchtet war: Da hatten die Kinder in Eppertshausen nach einem ökumenischen Gottesdienst was zu staunen.

Eppertshausen - Ein großer Laternenumzug für den Heiligen St. Martin formierte sich am Freitagabend vor der katholischen Kirche in Eppertshausen, nachdem zuvor im Gotteshaus eine ökumenische Betrachtung zur Geschichte des Mantelteilers vor allem die Aufmerksamkeit der Kinder erregte.

Draußen gab es dann im Regen zunächst eine Weile Stillstand, denn St. Martin(a) hoch zu Ross hatte mit den Widrigkeiten des Wetters zu kämpfen, war doch der Schimmel mit beleuchteter Mähne geschmückt, und der Zierrat wollte trocken gehalten werden. Der Weg führt die ob des Wetters doch beachtliche Zahl an Eltern mit ihrem Nachwuchs auf den Franz-Gruber-Platz, wo es noch Weckmänner und Hefepüppchen sowie wärmende Getränke gab. (tm)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare