Mann stirbt am Steinbruchsee

Eppertshausen (dr) - Heute morgen ist eine ein 70-Jähriger am Steinbruchsee zwischen Eppertshausen und Messel gestorben. Eine sofortige Reanimation konnte dem Mann nicht mehr helfen.

Wie die Polizei berichtet, wurde heute morgen über die Leitstelle Dieburg gemeldet, dass eine Person am Steinbruchsee zwischen Eppertshausen und Messel verstorben ist. Fast zeitgleich wurde von einer PKW-Fahrerin auf der Kreisstraße 180 eine Person mit nacktem Oberkörper gemeldet, die verwirrt in Richtung Messel laufen soll. Eine Streife der Polizeistation Dieburg fuhr daraufhin direkt zum See. 

Laut Polizeimeldung hatte sich eine Gruppe von drei älteren Personen am Vormittag am Steinbruchsee getroffen. Einer der Drei, ein 70-jähriger Mann, sprang zum Baden in den See. Er schwamm anschließend noch bis zum Ufer zurück, brach dort aber zusammen. Eine sofortige Reanimation konnte ihm nicht mehr helfen. Er verstarb noch am See. Einer der beiden Freunde des Verstorbenen rannte sofort nach dem Zusammenbruch des Mannes in leichter Badekleidung in Richtung Messel, um Hilfe zu holen. Hier fiel er der Autofahrerin auf.

Die beiden Freunde wurden vor Ort von einem Notfallseelsoger betreut. Die Kriminalpolizei kam zur Todesursachenermittlung. Nach ersten Erkenntnissen ist von einem Kreislaufversagen des 70-Jährigen auszugehen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Kommentare