Zurückhaltendes Publikum beim Schlagerhappening

Meisterliche Genesungsparty auf der Thomashütte

+
Tommy Steiner riss die 850 Zuschauer am Samstagabend von den Plätzen.

Eppertshausen - Als „sehr positiv. Fantastisch,“ beurteilte Jochen Meister, Initiator und Namensgeber von „Meisters Schlagerparty auf der Thomashütte“, die Premiere der Veranstaltung am Wochenende. Von Jens Dörr

1 300 Meter vom Eppertshäuser Ortsrand entfernt standen dabei Schlager auf Schlager im musikalischen Mittelpunkt des Ereignises, für das die Thomashütte und das Unternehmen des Dieburgers mit einer Symbiose des Zirkuszelts und des Gigantenschirms von Meisterkran ein besonderes Ambiente geschaffen hatten.

„Das, aber auch Licht- und Tontechnik wurden von den Künstlern sehr gelobt“, so Meister. Das Publikum wiederum war mit den Shows von Van Baker & Band um den Dieburger Sänger Georg Becker alias Jerome van Baker am Freitag sowie den Szenegrößen Tommy Steiner und Bata Ilic am Samstag ebenso einverstanden wie mit dem gemütlichen Sonntag samt Frühschoppen und Auftritt von Tom Jets Schlagergiganten.

Zu Van Baker & Band kamen am Freitagabend bei recht frischen, aber durchaus erträglichen Temperaturen 500 Schlagerfans. Bei Steiner und Ilic waren es am Samstag 850. „Die Besucherzahlen blieben etwas hinter den Erwartungen zurück, aber trotzdem zufriedenstellend“, resümierte Meister.

Georg Becker alias Jerome van Baker heizte mit seiner Band am Freitagabend vor 500 Schlagerfans ein.

Schließlich war die Veranstaltung recht kurzfristig auf die Beine gestellt worden. Meister, selbst großer Anhänger des deutschen Schlagers, feierte mit der dreitägigen Party auch seine Genesung nach einer komplizierten, aber gut verlaufenen Operation im Anschluss an eine siebenjährige Krankheit.

Der Unternehmer erlebte, wie Van Baker & Band die Zuschauer mehr und mehr mitrissen und bei Tommy Steiner das Tanzbein vom ersten Lied an geschwungen wurde. „Bata Ilic musste noch eine Stunde nach seinem Auftritt Autogramme schreiben“, freute sich der Dieburger. Auch dank der DJs war nach dem Liveprogramm an beiden Abenden noch nicht Schluss. In der Nacht von Samstag auf Sonntag verließen die letzten Gäste erst gegen drei Uhr in der Früh die Thomashütte.

Meisters Dank galt im Zusammenhang mit der erst wenige Wochen zuvor ersonnenen Schlagerparty – obgleich es eine solche, eintägige bereits im September 2012 beim Dieburger I-Nord-Fest gegeben hatte – besonders der Ordnungsbehörde der Gemeinde Eppertshausen, dem DRK Dieburg und der Eppertshäuser Feuerwehr. Gut angenommen wurden auch der kostenlose Busshuttle-Service zwischen Park 45 und Thomashütte sowie das vielfältige gastronomische Angebot des Betreiberteams um Alex Ramien und Chefkoch Oliver Skopp.

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

Anteil an der Organisation der Veranstaltung hatte zudem Eventmanager Oliver Christ. „Es wurde an nichts gespart, außer an den Temperaturen“, meinte Jochen Meister und kündigte eine Wiederholung der Schlagerparty für 2014 an. Dann soll sie voraussichtlich zum Ende der Sommerferien, ergo einige Wochen früher als diesmal, über die Bühne gehen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare