Naturschutz als Grund für Veto

Haushalt nahezu einstimmig verabschiedet

Eppertshausen - Nahezu einstimmig haben die beiden Eppertshäuser Fraktionen in der Gemeindevertreter-Sitzung Ende Januar den Haushalt verabschiedet.

Mit Ausnahme des SPD-Parlamentariers Manfred Hechler votierten Christ- wie Sozialdemokraten für die Haushaltssatzung 2017 und das Investitionsprogramm für die Jahre 2016 bis 2020. In der Berichterstattung zur kurz gekommen ist Hechler der Grund für seine Gegenstimme „Ich habe die 355 Seiten des Haushalts 2017 nur in einen Punkt abgelehnt“, schreibt Hechler in einer Stellungnahme und verweist dabei auf die „Beleuchtung eines Radweges im Außenbereich“.

Bürgermeister und Landräte aus der Region

Für das Projekt habe die Gemeinde Münster mehrere Jahre lang vergeblich versucht, Fördermittel zu bekommen. „Deshalb kommt dieses alle Jahre erneut in den Haushaltsplan“, so Hechler. Zur Ablehnung der Haushaltssatzung habe ihn dieser Punkt bewogen, weil er die besagte Beleuchtung am Radweg mit „Lichtverschmutzung“ in Zusammenhang bringt. Seinem Kenntnisstand nach sei die Insektenpopulation in den letzten Jahren durch die Einwirkung von Kunstlicht um etwa 80 Prozent zurückgegangen, was wiederum Auswirkungen habe auf den Rückgang der Population von anderen Tierarten. (rin)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare