Rückstände im Abwasser

Eppertshausen - (chs) Sorgen bereitet der Gemeinde Eppertshausen derzeit das Abwasser. Wie Bürgermeister Carsten Helfmann mitteilt, haben Fachleute im Zuge einer Untersuchung des Abwassers der Kläranlage geringe Werte von Pflanzenschutzmittelrückständen sowie Rückstände von Medikamenten registriert.

Gemäß den derzeit möglichen Methoden der Abwasserbehandlung sei es aber nicht möglich, Spuren von Pflanzenschutzmittel oder Medikamente aus dem Abwasser abzubauen. Zwar seien die Grenzwerte deutlich unterschritten, doch appelliert Carsten Helfmann an die Bürger, nicht benötigte Pflanzenschutzmittel fachgerecht zu entsorgen oder diese an die Verkaufsstelle zurückzugeben.

Dies gelte auch für abgelaufenen Medikamente. Helfmann verweist in diesem Zusammenhang auch auf die Apotheken, die nicht mehr benötigte Medikamente zurücknehmen, ansonsten sollten die Bürger Medikamente über die Restmülltonne entsorgen. Für weitere Fragen zu diesem Thema steht den Bürgern die zuständige Mitarbeiterin, Elke Liem, unter   06071/3009-24 zu Verfügung.

Quelle: op-online.de

Kommentare