Liederkranz-Frohsinn bringt nicht nur seine Chöre auf die Bühne

Sopranistin bezaubert am Familienabend

+
Den zuletzt stark angewachsenen „Singing Kids“ des Vereins war der Applaus für ihre gesangliche und mit Choreografien untermalte Darbietung sicher.

Eppertshausen - Am Familienabend des Gesangvereins Liederkranz-Frohsinn kommen alljährlich große Teile des Vereins zusammen. Nun waren es erneut mehr als 200, die der Einladung zum dreistündigen Programm aus Vorführungen, Ehrungen und geselligem Beisammensein folgten. Star des Abends war indes eine Externe.

Denn unmittelbar vor der Pause bezauberte in der Bürgerhalle Sopranistin Sofie Buß. Die professionelle Sängerin zeigte mit Arien von Puccini, aber auch einem Weihnachtslied von Peter Cornelius, in welche Sphären eine Frauenstimme vorzudringen mag. Die bildschöne Sängerin gewann auch dadurch viele Sympathien, dass sie den während ihres Auftritts ziemlich oft hin- und herflitzenden Kindern im großen Saal nicht entrüsteten Blicks begegnete, sondern ihr Strahlen auch ihnen gelten ließ. Zeitweise begab sie sich während des Singens von der Bühne hinab ins Publikum, forderte zwei der Kids gar zum Tänzchen auf.

Am Klavier begleitet wurde Buß’ hochklassiger Vortrag von Christhard Janetzki, der bei Liederkranz-Frohsinn den Männerchor leitet. Der trat im zweiten Abschnitt des Programms ebenso auf wie „The Drummers“ unter der Leitung von Birgit Bickmann-Scharf und eine von Theresia Uglik geleitete, inzwischen erwachsene Gruppe einstiger „Singing Kids“. Diese Nachwuchsgruppe gibt es im Eppertshäuser Verein nach wie vor. Sie ist derzeit sogar besonders stark: In jüngerer Vergangenheit wuchs der Chor von Uglik massiv an, bezirzte am Samstag seinerseits das Publikum und wurde anschließend unter anderem mit (prompt geköpften) Schokonikoläusen belohnt.

Dass manche Kinder auch schon seit vielen Jahren bei den „Singing Kids“ mitwirken, verdeutlichten die Ehrungen, die ihnen zuteil wurden. Leni Böhm ist bereits seit drei Jahren mit von der Partie, Christin Berger und Jolie Christin Scharf sind es seit fünf Jahren. Gar ein Jahrzehnt Teil der „Singing Kids“ ist Mareike Auner.

So wirkt Musik auf unseren Körper

Weitere Ehrungen betrafen langjährige aktive Männersänger sowie passive Mitglieder. Vorsitzender und Moderator Heinz Ries, der auch einen kurzen Rückblick auf das Vereinsjahr hielt, gratulierte dabei den Aktiven Willi Waldmann (50 Jahre), Norbert Heckwolf (60 Jahre), Winfried Larem und Helmut Murmann (je 65 Jahre) sowie für passive Mitgliedschaft Hugo Müller (60 Jahre) und Hans Scharf (65 Jahre).

Zum Programm des kurzweiligen Abends zählten darüber hinaus Auftritte der Ober-Röder Ballettschule Götz unter der Leitung von Cecile Dürk sowie ein fetziges Potpourri an Tänzen durch die Liederkranz-Frohsinn-Tanzgruppe Fairit. Sie steht unter der Leitung von Carolin Hock und erntete zurecht anhaltenden Beifall der Vereinsfamilie. (jd)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.