Brandinspektor zieht Erfolgsbilanz

Spannende Einsätze gemeistert

+
Feuerwehrleute wurden befördert (von links): Bürgermeister Carsten Helfmann ernannte Marius Murmann zum Hauptlöschmeister, Tobias Franze zum Hauptfeuerwehrmann, Oberbrandmeister ist nun Gerd Sengewald. Darüber freute sich auch der stellvertretende Kreisbrandinspektor Matthias Maurer-Hardt.

Eppertshausen - Gemeindebrandinspektor Gerd Sengewald berichtete zur Jahreshauptversammlung über die Aktivitäten und Einsätze des vergangenen Jahres. Insgesamt wurden die Kräfte der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr zu 85 Einsätzen alarmiert.

Bei zahlreichen Verkehrsunfällen musste technische Hilfe geleistet werden. Es mussten einige Brände im Ortsgebiet bekämpft werden. Insgesamt konnten acht Personen durch die Wehr gerettet werden. Zu Todesfällen kam es 2017 glücklicherweise nicht.
Besonders erwähnenswerte Einsätze waren dem Inspektor mehrere Unwettereinsätze am 13. Januar 2017 im Gemeindegebiet nach einem Sturmtief; am 1. März der „vermutliche Fund eines radioaktiven Stoffes“ in der Jahnstraße; aufgerissene Gasleitung bei Bauarbeiten mit Gasausstritt in der Hauptstraße am 24. April; am 23. Juni ein schwerer Verkehrsunfall auf der K 183 Richtung Hergershausen mit einer eingeklemmten Person; Brandgeruch in Einkaufsmarkt (REWE) Brand einer Kühltheke am 22. August; ein nahe eines Hauses geparktes brennendes Auto am 2. September mit Rettung einer Person aus dem Wohnhaus sowie am 1. Dezember ein Verkehrsunfall mit eingeschlossener Person im Auto.

Über das Jahr gab es mehrere Einsätze wegen des Verdachts auf Vogelgrippe und für die Entfernung von Eichenprozessionsspinner.

2017 wurden durch die Gemeinde und durch den Feuerwehrverein einige Ausrüstungsgegenstände neu beschafft. Höhepunkte waren die Beschaffung von einem neuen Rollwagensystem durch die Gemeinde sowie die Anschaffung einer mobilen Unfallsichtschutzwand durch den Verein.

Übung der Feuerwehren Eppertshausen und Münster: Bilder

Aktuell gibt es 37 Einsatzkräfte, die Tag und Nacht unentgeltlich für die Bevölkerung in Eppertshausen zur Verfügung stehen. Wer Interesse hat mitzumachen, kann sich über die Homepage oder Facebook über die Tätigkeit als Feuerwehrmann informieren.

Die Ausbildung der Einsatzkräfte wird groß geschrieben. So konnten 15 Lehrgänge und Seminare durch Eppertshäuser Floriansjünger im abgelaufenen Jahr absolviert werden.

Mehrere Sonderausbildungen und Gemeinschaftsübungen mit der Feuerwehr Münster wurden im vergangenen Jahr in Eppertshausen durchgeführt. (tm)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare