Sport „Stacking“

Pyramiden bauen in Windeseile

+
Die E-Jugend der HSG Eppertshausen-Münster wurde beim Handball Meister in der Bezirksoberliga Odenwald-Spessart.

Eppertshausen - Mit dem Sport „Stacking“ können die wenigsten etwas anfangen. Gibt man den Hinweis, dass dabei rasend schnell Becher aufeinander gestapelt und wieder abgebaut werden, klingt die Sache etwas bekannter und man erinnert sich vielleicht an einen kurzen TV-Bericht. Von Michael Just

Einer der erfolgreichsten Stacker in Deutschland heißt Dennis Grimm (16) und kommt aus Eppertshausen: In der Kategorie „Timed 3-6-3 Relay“ bewegte er die zwölf Becher so schnell, dass ein dreifacher Deutscher Meistertitel in seiner Altersklasse resultierte. Letztes Jahr war er sogar Weltmeister, dieses Jahr holte er bei der WM in Orlando/USA den vierten Platz. Bei der Sportlerehrung der Gemeinde im TAV-Heim gab es dafür jetzt eine Urkunde sowie ein Präsent.

Insgesamt wurden 49 Personen von Bürgermeister Carsten Helfmann und dem ersten Beigeordneten Thorsten Schrod geehrt. Sie kamen aus den Sportarten Turnen, Leichtathletik, Schwimmen, Handball, Tischtennis und Stacking. Rainer Eder dankte im Namen der Gemeindevertretung. Wie er sagte, seien die Ausgezeichneten ein Vorbild dafür, dass man etwas erreichen kann. Man gehe zwar nicht aus jedem Wettkampf oder Spiel als Sieger hervor, wichtiger sei aber, dabei gewesen zu sein und fair gespielt zu haben. Die Gemeinde bedankte sich in Form von Medaillen, einem Handtuch mit Gemeindewappen, Gutscheinen sowie einem Essen nach der Ehrung.

Der TAV brachte mit Thorsten Herd, Noah Nathan, Paul Schrod, Kevin Schubert, Jonah Hörhold, Silas Basten, Benedikt Gahler und Marius Müller gleich mehrere junge Gaumeister im Bereich Turnen und Leichtathletik hervor. In der TAV-Schwimmabteilung zeigte sich Elke Arntz-Müller erfolgreich: Beim internationalen Deutschen Turnfest holte sie in ihrer Altersklasse (55-59 Jahre) den zweiten Platz. Arntz-Müller war übrigens die einzige weibliche Person unter den 49 Geehrten.

Der beste deutsche Stacker in der Alterklasse U16 heißt Dennis Grimm.

Die Handballer der männlichen E-Jugend (neun bis zehn Jahre) des TAV, die in einer Spielgemeinschaft mit Münster antreten, wurden Meister in der Bezirksoberliga Odenwald-Spessart. Wie Carsten Helfmann mit Humor sagte, stehe bei der HSG Eppertshausen-Münster der Ort Eppertshausen glücklicherweise zuerst. „Das könnte sich ändern, je nachdem auf welchem Boden man steht“, vermutete er.

Beim Tischtennis hielten Patrick Bourhofer, Christoph Sonn, Niklas Schade und Sören Schwabel für den TTC den Bezirkspokal der Schüler in die Luft. Im Einzel wurde Sören Schwabel Schüler-Kreismeister. Der TTC verfügt auch über erfolgreiche Herren: Klaus-Peter Bauer, Andreas Frank, Axel und Jan-Ove Dalheimer, Lutz Huhle, Carl Kuntze und Manfred Rosskopf wurden Meister in der zweiten Kreisklasse. In der Gruppe stehen einige Männer dafür, dass man Tischtennis im gesetzten Alter noch mit Spaß und Erfolg spielen kann.

Die Ehrungen hatte Dieter Hüllmandel von der Gemeindeverwaltung vorbereitet. Nach 32 Jahren tat er dies 2013 zum letzten Mal, da er in wenigen Monaten in Ruhestand geht. Bei der Sportlerehrung wurden sowohl Schüler und Erwachsene ausgezeichnet. Für Bürgermeister Carsten Helfmann hat das neben der Organisation weitere Vorteile: „Die Jugendlichen merken, dass man im mittleren Alter noch Leistung erbringen kann. Die Älteren sehen, dass im Jugendbereich etwas nachkommt.“ Sowohl der Bürgermeister als auch der Vorsitzende der Gemeindevertretung hoffen, dass die Handtuch-Präsente mit dem Gemeinde-Wappen regelmäßig gut sichtbar zum Einsatz kommen: „Das ist immer Werbung für Eppertshausen“, so ihre Worte.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare