Gemeinde ehrt erfolgreiche Sportler

„Botschafter von Eppertshausen“

+
„Den Pokal geben wir nicht mehr her“ - Die Alten Herren des FVE wurden Kreispokalsieger. Bei der Sportlerehrung gab es dafür die Anerkennung der Gemeinde.

Eppertshausen - Vor Beginn der Sportlerehrung kommt mittlerweile immer die spannende Frage auf, was die Gemeinde als kleines Präsent bereithält. Von Michael Just 

„Diesmal sind es keine Socken, auch kein Schal“, sagte Bürgermeister Carsten Helfmann bei seiner Begrüßung, um kurz darauf die Auflösung zu geben: „Es ist ein hochwertiger Kulturbeutel mit dem Wappen der Gemeinde.“ Insgesamt durften sich 56 kleine und große Eppertshäuser, deren Erfolge von Kreis- bis Deutscher Meister rangierten, auf das Geschenk, eine Urkunde sowie ein Essen im Vereinsheim des FV Eppertshausen freuen. Stets im Wechsel versucht die Gemeinde, die Veranstaltung beim FVE und beim TAV zu platzieren. Bei den TAV-Turnern kam der junge Leopold Schröder als Gaumeister im Sechskampf zu Ehren, genauso wie Jan Luca Hochwimmer im gemischten Fünfkampf. Gaupokalsieger im Sechskampf der Mannschaften wurden Marius Müller, Benedikt Gahler, Rasmus Sommer, Silas Basten und Joshua Hering. Bei den TAV-Leichtathleten holten die Schüler Jonah Hörhold und Erik Kaiser erste Plätze in ihrer Altersklasse bei den Volksläufen in Weiskirchen, Traisa und Altheim. Sören Schwabel vom TTC wurde Kreismeister im Tischtennis, Lukas und Niklas Schade, Niklas Wildhirt, Tizian Roska, Sören Schwabel, Christoph Sonn und Patrick Bourhofer Meister in der Jugend-Kreisliga. Weitere Titel für den TTC holten Hidir Özer, Luke Wagner, Dominik Demirovic, Ben Beetz und Leon Joha als Meister der C-Schüler sowie Klaus Bauer, Andreas Hock, Günter Schramm, Henry Hies, Joachim Böhm, Erich Müller und Bodo Steinhof als Kreismeister bei den Erwachsenen der dritten Kreisklasse.

So sehr kann Sport schmerzen

Wenn Sport schmerzt: So fies kann Training sein

Beim Spiel mit dem Filzball darf sich Julia Kischka, die für den Tennisclub Ober-Roden startet, Kreispokalsiegerin und Bezirksjugendmeisterin im Einzel (Damen und U18) nennen. Angst um die kleine Bühne, die für maximal 750 Kilo ausgelegt ist, hatte Bürgermeister Carsten Helfmann, als er die Alten Herren des FV Eppertshausen nach vorne rief. Mit Betreuer Hans Heckwolf las er die Namen von 26 Mann vor, die Kreispokalsieger wurden. Die sangen ein Lied und holten nochmal den Pokal aus der Ablage hervor. In Abwesenheit wurde zudem Dennis Grimm geehrt, der beim Sport Stacking, dem schnellen Stapeln von Bechern, Deutscher Meister mit seinem Team wurde.

In seinen Grußworten versprach der Vorsitzende der Gemeindevertretersitzung, Rainer Eder, dass es auch in Zukunft eine Sportlerehrung geben und diese nicht eingespart wird. „Ihr seid Botschafter von Eppertshausen“, rief er den erfolgreichen Sportlern zu.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare