Verlust der Geldbörse

Taschendiebe in den Supermärkten

Eppertshausen - In der Vorweihnachtszeit häufen sich die Anzeigen wegen Taschendiebstahls bei der Polizeistation Dieburg. Das Fehlen der Geldbörse wird meist erst beim Bezahlen bemerkt.

Am Dienstag bemerkte eine 45-jährige Frau das Fehlen ihrer Geldbörse in einem Supermarkt in der Röntgenstraße in Eppertshausen erst, als sie an der Kasse bezahlen wollte. Sie hatte ihren Geldbeutel in einem Einkaufstrolli verstaut. Völlig unbemerkt gelang es dem oder den Tätern, die Geldbörse klammheimlich zu entwenden.

Der Diebstahl fand zwischen 11 und 12 Uhr statt. In diesem Zusammenhang fiel der 45-Jährigen in dem Markt eine Frau mit weißer Strickmütze, weißem Schal und beiger Jacke auf, die etwa 1,60 Meter groß und schlank war. Ob es sich hierbei um die Täterin handelt, wird derzeit abgeklärt. Die Kriminalpolizei in Darmstadt hat die Ermittlungen übernommen. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151 9690 zu melden.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei, Bargeld und Scheckkarte immer in den Innentaschen der Kleidung oder in einer Gürteltasche aufzubewahren. Handtasche, Einkaufstasche oder Rucksack sollten nicht nur geschlossen, sondern vor allem immer im Auge behalten werden. 

tm

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare