Baby Lama Moritz

Taufe auf Thomashütte

Die vier Jahre junge Lama-Mama Emma und ihr frisch getaufter Nachwuchs Moritz.

Eppertshausen - Lange Wimpern, pechschwarze Augen und schmale Gesichtszüge – dieser Typ lässt nicht nur Frauenherzen höher schlagen. Der kleine Lama-Hengst hat seit seiner Geburt vor vier Wochen ganze Fangemeinden erobert. ula

Der jüngste Spross im Tierreich des Traditions-Ausflugslokals Thomashütte wurde am Sonntag Nachmittag feierlich getauft. Moritz soll er heißen, befand ein fünfjähriger Gast des Hauses und Mit-Leser unserer Zeitung. Denn die Eltern von Ben Rieger aus Rödermark hatten von unserer Namenssuche erfahren und ihren Sohnemann animiert, sich mal Gedanken um einen passenden Lama-Namen zu machen.

Thomashütten-Pächter Alex Ramin (rechts) und Oliver Skopp sowie die Besitzerin der südamerikanischen Lamas, Birgit Lorenz, waren zuständig für das opulente Taufmal für Moritz.

Während Thomashütten-Pächter Alex Ramin und Oliver Skopp sowie die Besitzerin der südamerikanischen Kamelart, Birgit Lorenz, liebevoll das Taufmahl vorbereiteten, beäugte Mama Lama das Treiben eher misstrauisch.

Moritz hat seit seiner Geburt am 15. Julibereits für viel Trubel gesorgt (Ramin: „Er ist ein echter Hessenbub.“). Als sich sein winziger Huf im Weidezaun verfing, vereitelten Mutter und Tante wutschnaubend, tretend und reichlich spuckend sämtliche menschliche Rettungsversuche. Schließlich hätten die Zweibeiner Baby Moritz ja auch entführen können. Tritten und Spucke zum Trotz, gelang die Rettung aus dem Weidezaun aber schließlich doch.

Bilder vom Lama-Baby an Thomashütte

Lama-Baby an Thomashütte

Der Namensgeber des kleinen Lamas wird für seine Teilnahme an der Patenaktion, initiiert durch diese Zeitung, fürstlich entlohnt. Alex Ramin und Oliver Skopp spendieren ein Essen für fünf Personen und, noch besser, ein ganzes Jahr Gratisnutzung des Spielparks auf der Thomashütte sind dem Rödermarker Ben Rieger sicher.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare