Trompete und Querflöte begeistern

+
Viel Zuspruch fand die Vorstellung der Instrumente fürs Beginnerorchester von Kristina Hensel in Epperthausen – Nadine Matthias versucht sich an der Querflöte.

Eppertshausen - Es gab viel zu sehen im evangelischen Gemeindehaus in Eppertshausen, aber noch mehr gab es zu hören: Der Musikverein Ober-Roden hatte zum Ausprobieren seiner zahlreichen Instrumente eingeladen, denn in der südlichen Nachbargemeinde soll eine „Zweigstelle“ eingerichtet werden. Von Jasmin Frank

Geplant ist ein Beginnerorchester für Instrumentenneulinge, das sich aus Blasinstrumenten zusammensetzt. Initiiert hat die Aktion Kristina Hensel, die zwar in Ober-Roden musiziert, aber in Eppertshausen wohnt und dort seit Jahren verschiedene Instrumente unterrichtet.

Lesen Sie auch zu diesem Thema:

Klarinetten kann man nie genug haben

So war es für sie auch nicht weiter schwierig, Kinder im Alter ab neun Jahren zu finden, die sich für Musik interessieren. Vor allem Querflöte und Klarinette waren gefragt, was wohl mit daran lag, dass vorwiegend Mädchen anwesend waren. Aber nicht alle zog es in die klassisch „feminine“ Ecke, so war beispielsweise die neunjährige Ewa Wolfenstädter von der Trompete begeistert. „Ich habe bei Kristina schon Flöte gespielt, und jetzt ist der Kurs zu Ende und ich will ein anderes Instrument lernen. Gleich in einem Orchester zu spielen finde ich schön“, schwärmt die Grundschülerin. Auch ihre Flöten-Kollegin Jacqueline Müller will unbedingt ins Orchester und hat sich schon auf die Querflöte festgelegt.

Wer noch dazustoßen oder sich informieren möchte, kann dies bei Kristina Hensel unter Tel: 06071 34673 tun, denn für einige Instrumente wie Horn, Tuba oder Posaune werden noch Musikanten benötigt.

Doch immerhin ein paar Jungs hatten sich eingefunden, um die Instrumente zu testen, darunter Niklas Kutschera, der mit noch nicht ganz acht Jahren der jüngste Gast an diesem Tag ist. Er kommt nicht dazu, über seine musikalischen Vorlieben Auskunft zu geben, so sehr ist er mit den vielen Blasinstrumenten beschäftigt, für die er ganz schön Puste braucht. Doch seine Mutter berichtet, dass er schon in der örtlichen Grundschule im Rahmen des „Jeki“-Programms Geige spielt und sie noch eine Alternative sucht.

Da Nachfrage und Anmeldungen an diesem Tag zahlreich waren, konnte zumindest eine wichtige Entscheidung bereits gefällt werden: Das Orchester wird in Eppertshausen proben, da sich aus Ober-Roden nicht so viele Kinder gefunden haben. Los geht es nach den Herbstferien, am Freitag, 30. Oktober, im Gemeindehaus. Als Uhrzeit ist 14 Uhr oder 15 Uhr geplant.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare