Wehr löscht Hecke und Holzstapel

+
Weil eine Thuja-Hecke und ein Holzstapel im Gewerbegebiet Ost Feuer gefangen hatten, musste die Eppertshäuser Feuerwehr ausrücken.

Eppertshausen - (ale) Eine rund 15 Meter lange Thuja-Hecke in der Straße „Am neuen Graben“ im Gewerbegebiet Ost hat die Eppertshäuser Feuerwehr gestern auf Trab gehalten.

Mit 14 Mann und zwei Fahrzeugen rückten die Brandbekämpfer an, weil die Hecke aus unbekannter Ursache zu brennen begonnen hatte – kurz darauf stand auch daneben gelagertes Brennholz lichterloh in Flammen.

„Wir waren aber schnell vor Ort und konnten so ein Übergreifen des Feuers auf eine benachbarte Fabrikhalle verhindern“,berichtet Gemeindebrandinspektor Herbert Müller. Kurz nach 11 Uhr war der Brand bei der freiwilligen Feuerwehr gemeldet worden.

Auch bei den Kameraden im benachbarten Münster schrillten kurz darauf die Alarmglocken, doch war ihr Eingreifen nicht mehr erforderlich. „Wir haben den Brand unter Einsatz von zwei C-Rohren recht schnell in den Griff bekommen“,erläutert Herbert Müller. Er schätzt den entstandenen Schaden an Hecke und Holz auf rund 3 000 Euro – verletzt wurde niemand.

Quelle: op-online.de

Kommentare