30. Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus

Nikolaus und Freunde auf Gruber-Platz

+
Der Weihnachtsmarkt Eppertshausen wird von vielen heimischen Vereinen oder Institutionen bestückt. Auch aus den Partnergemeinden kommen Delegationen im Advent angereist. -

Eppertshausen - Der Franz-Gruber-Platz wird sich am Wochenende zum 30. Mal einer weihnachtlichen Wandlung unterziehen und sich adventlich-festlich herausputzen. Von Thomas Meier

34 Stände, Buden oder Attraktionen warten zum dritten Advent am 10. und 11. Dezember auf zahlreiche Gäste, die eine schöne Atmosphäre bei Glühwein, warmen Suppen und den weiteren vorweihnachtlichen Angeboten genießen möchten. Am Samstag um 14 Uhr ist Beginn des Weihnachtsmarktes, der eine Stunde später offizielle und musikalische Eröffnung durch das Jugendorchesters 06 Urberach erfährt. Die Begrüßung hierzu obliegt Bürgermeister Carsten Helfmann. Um 17 Uhr gibt es einen Gesangsbeitrag des Chors St. Sebastian, anschließend wird sich der Besuch des Nikolaus es einstellen.

Am Sonntag beginnt der Marktbetrieb um 13 Uhr. Für 15 Uhr ist die Kindertheatervorstellung „Sebastian Sternenputzer und der Regenbogen“ in der Bürgerhalle vorgesehen. Der Besuch der Inszenierung durch die Studiobühne Dreieich ist kostenfrei. Um 17 Uhr erheben die Mitglieder des Gesangvereins Germania Eppertshausen ihre Stimmen, und dann erfolgt des Weihnachtsmannes Besuch Nummer zwei in Eppertshausen. Zum 30. Weihnachtsmarkt auf dem Franz-Gruber-Platz haben auch die Freunde aus der Partnergemeinde Codigoro ihren Besuch angekündigt, um die Vorweihnachtszeit dort zu feiern. Die Zelte der Partnergemeinde sowie des Partnerschaftskomitees Chaource werden wieder zum Verweilen einladen.

Für einen Besuch des Marktes sollten sich die Besucher Zeit und Appetit mitbringen, denn es gibt einiges zu sehen und zu verkosten. Das beginnt schon in der Kaffeestube des VdK im Rathaus-Foyer. Italienische und internationale Speisen bietet „Ciao Italia, Schmalzbrote und Glühwein die Seniorenhilfe, Bratwurst, Lamm und heißen Apfelwein gibt es am Stand Buchheim, Michael Enders wartet mit Lauch-Hackfleischsuppe und mehr auf. Für Süßes danach empfiehlt sich das DRK mit Waffel-Lollies, Punsch und heißem Amaretto. Die katholische Jugend bietet Langosch, bei Florian Lewin gibt es Getränke, und mit Feuerzangenbowle oder Bärenfang erfreut Familie Wildhirt das Publikum.

Bilder aus dem vergangenen Jahr

Bilder: Weihnachtsmarkt in Eppertshausen

Freilich fehlen auch Kartoffelpuffer, Fischbrötchen, gebrannte Mandeln oder Zuckerwatte nicht. Ein Schwenkgrill steht bereit und aus der Gulaschkanone gibt es gleichnamige Suppe. Auch Stände, an denen es nichts zu Essen gibt, sind vertreten. Dort können die Besucher schauen, staunen und kaufen. Eine Buchhandlung ist vertreten, es gibt Winterbekleidung, Dekoartikel, selbstgenähte Baby- und Kindersachen und mehr. Auch an ein Kinderkarussell wurde gedacht.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare