Werben für den Park 45

Eppertshausen ‐ Weitere Ansiedlung von Gewerbe erhoffen sich Bürgermeister Carsten Helfmann und der Leiter des Fachbereichs Bau und Umwelt, Jürgen Geist, von einem zweitägigen Besuch auf der bedeutendsten Immobilien- und Standortmesse Deutschlands. Von Thomas Meier

Dienstag und Mittwoch werden die beiden auf der Expo Real in München kräftig die Werbetrommel für das rund 18 Hektar große Areal Park 45 rühren. An der Einsteinstraße wartet ein knapp 30.000 Quadratmeter großes, bereits voll erschlossenes und bezugsfertiges Gelände auf neue Nutzer.

Ebenfalls soll die benachbarte Industriebrache der ehemaligen Baufirma Eisner mit einer Gesamtfläche von rund 40.000 Quadratmetern vorgestellt werden, die Ende 2008 von der Gemeinde erworben und in den vergangenen Monaten von den Resten der alten Asphalt-Mischanlage befreit worden ist.

Auf einen eigenen Stand verzichtet die Kommune, denn vor zwei Jahren schlug eine solche Werbefläche allein mit 6000 Euro Miete zu Buche - ohne Aufbau und die Betriebskosten durch mitgeschicktes Personal. Eppertshausen ist am Counter des Landkreises vertreten, doch für eine eigene Präsentation ist Eppertshausen „einfach zu klein“, heißt es aus der Verwaltung.

Helfmann und Geist haben ihren Trip in die Welt der großen Immobilien gut vorbereitet. Allein sechs Termine sind für den Dienstag mit Interessenten vereinbart, der Mittwoch weiteren Gesprächen vorbehalten, die sich aus den ersten Kontakte ergeben.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio

Kommentare