Werkstatt der Jugend

+
Ismail Özdemir und Oliver Kilian unterstützen die Jugendlichen im neuen Werkstattraum des JUZ in Eppertshausen beim Schrauben.

Eppertshausen ‐ Hämmern, sägen, schrauben und feilen: All das ist jetzt im Eppertshäuser Jugendzentrum am Franz-Gruber-Platz möglich. Am Tag der offenen Tür zeigten die Jugendlichen stolz ihren neuen Raum, der neuerdings mit einer kleinen Werkstatt ausgestattet ist. Von Jasmin Frank

„Ich finde es hier super, weil wir jetzt unsere Fahrräder selbst reparieren können“, meint der vierzehnjährige Aid. Und der um ein Jahr jüngere Erdal befindet: „Toll ist auch, dass hier Modellautos gebaut werden können.“ Die beiden sind des Lobes voll und auch Jugendpflegerin Simone Ullrich ist zufrieden. „Hier können die Kinder viel lernen.

Das Projekt benötigt noch Werkzeug, wer überzählige Hämmer, Schraubenzieher oder ähnliches im Keller liegen hat, kann diese am JUZ oder im Rathaus abgeben.

Quelle: op-online.de

Kommentare