Wer wird Chef der CDU-Kreisfraktion?

Darmstadt-Dieburg/Eppertshausen - Der Groß-Zimmerner Landtagsabgeordnete Manfred Pentz (CDU) gibt seinen Fraktionsvorsitz im Kreistag auf. Wer seinen Posten übernimmt, ist noch nicht entschieden. Von Thomas Meier

Eppertshausens Bürgermeister Carsten Helfmann, nach der Kommunalwahl bereits schon einmal von Pentz für dieses Amt ins Spiel gebracht, lehnt zwar nicht kategorisch ab, doch dränge ihn auch nichts zu diesem Amt, erklärte er auf Nachfrage unserer Zeitung. Er habe nach der Kommunalwahl private Gründe gehabt, nicht nach diesem Posten zu greifen, daran habe sich nichts geändert: „Wir haben genügend Leute in der Fraktion, die in Frage kommen, das muss beraten werden. “

Pentz führt private Gründe für seine Entscheidung an: „Es haben sich Umstände ergeben, die dazu führen, dass ich den Vorsitz der CDU-Kreistagfraktion nicht weiter innehaben kann“, so der 30-Jährige in einer Pressemitteilung. Am 17. August habe er die CDU-Fraktion im Kreis davon in Kenntnis gesetzt, dass seine Mutter schwer erkrankt sei und er in dieser Situation das Amt des Fraktionsvorsitzenden nicht weiter ausüben könne. Beim CDU-Kreisverbandsausschuss hat Pentz am Donnerstagabend die Kreispartei informiert. Die Fraktion wird bei ihrer nächsten Sitzung am Freitag, 26. August, eine neue Spitze wählen.

Helfmann sagt weder ja noch nein zum Amt, bestätigt, sich als Bürgermeister in Eppertshausen wohl zu fühlen. Aber er wiederholt seine Aussage von früher, diesen Posten nicht bis zum Rentenalter innehaben zu wollen. Eine Frage nach weiterer Kandidatur als Bürgermeister oder gar als Landrat (beide Ämter sind im Jahr 2015 vakant) sei für ihn derzeit noch viel zu früh.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare