Dr. Gerhard Stockum zu Besuch in Accra

Eppertshausen/Münster (tm) - Dr. Gerhard Stockum, Zahnarzt in Eppertshausen, besucht die Nima-Projekte in Ghana. Am Samstag macht er sich auf den Weg zu einem vierwöchigen Aufenthalt. Bis Ende Oktober wird er östlich der Hauptstadt Accra eine Zahnstation betreuen.

Da Stockum auch die Projekte des Münsterer Vereins bereits seit längerem unterstützt, lässt er es sich nicht nehmen, sie zu besuchen, um sich ein eigenes Bild von der Arbeit vor Ort zu machen. Aus Zufall nimmt er denselben Flieger wie Vorstandsvorsitzende Anna Zaaki, so dass die beiden während des Fluges den Besuch im Detail abstimmen können.

„Wir freuen uns immer über Besucher aus Deutschland. Ganz besonders freut mich, dass ich zu diesem Zeitpunkt selbst in Ghana bin, um Dr. Stockum persönlich alles zu zeigen“, sagt Anna Zaaki, die zu einem Einführungsseminar des neuen Freiwilligen-Teams reist.

Lesen Sie dazu auch:

Filmreif: Ghana-Hilfe aus Münster

Die Freiwilligen-Koordinatorin reist jeweils im Herbst und im Frühjahr jeden Jahres an, um das Einführungs- oder Zwischenseminar für das Regierungsprogramm „weltwärts“ abzuhalten. So werden diese beiden Flüge direkt vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Da sich in den Projekten von Nima immer mehr Besucher ankündigen, ist für das kommende Jahr der Bau weiterer Gästezimmer geplant. „Wir profitieren doppelt von unseren Besuchern“, freut sich die Vorsitzende, „zum Einen können sich die Besucher von unserer sehr erfolgreichen Arbeit überzeugen, und zum Anderen ist dies eine weitere Einnahmequelle, die es Nima ermöglicht, die dringend benötigten Bildungsprojekte zu finanzieren.“ Nach wie vor können sich in Ghana viele Familien den Schulbesuch ihrer Kinder nicht leisten. Nima ermöglicht es auch den Ärmsten, ihre Kinder in die Schule zu schicken.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare