1001 Nacht mit Spiderman und Zebra

+
Lauthals machten die Kinder beim Kindermaskenball der Kita St. Bartholomäus mit.

Groß-Zimmern - „Die Kita feiert, singt und lacht im Reich von 1001 Nacht“, nach diesem Motto wurde im katholischen Gemeindezentrum eine närrische Rakete gezündet. Von Ursula Friedrich 

Bei den Tanzspielen waren alle mit großer Begeisterung dabei.

Über 200 Gäste in phantasievollen Kostümen drängten sich beim beliebten Kindermaskenball der katholischen Kindertagesstätte St. Bartholomäus. Kaum eingetroffen, waren auch die Kleinsten am Samstagnachmittag in Feierlaune. Prinzessinnen, Spidermen, Cowboys und intergalaktische Krieger, Zebras, Indianer, putzige Häschen und mehr, tobten über die Tanzfläche.

An der Polonaise hatten große und kleine Gäste ihren Spaß.

Erzieherinnen und Elternbeiräte kamen als grazile Haremsdamen daher – getreu dem Motto der Veranstaltung. Während der Elternbeirat die größte Veranstaltung für diese Zielgruppe im Kindergartenalter akribisch vorbereitet hatte, wurde auch in der Kita tüchtig trainiert. Die drei Kindergartengruppen präsentierten altersgerechte Showtänze. Im Vorfeld hatten die Erzieherinnen außerdem das Thema 1001 Nacht auf vielfältige Weise vorbereitet.

Die Kinder lernten die verschiedensten Tänze kennen.

Mit Moderatorin und Pädagogin Nina Koch starteten die kleinen Narren am Faschingssamstag gleich voll durch. Bei Stopptanz, Polonaise und Tanzspielen hielt es selbst Eltern und Omas nicht auf den Stühlen. Dank vieler Spenden aus der Elternschaft war ein pfundiges Büfett mit Kuchen, Muffins, Brezeln und mehr zustande gekommen. Intention der Veranstaltung, die seit vielen Jahren für ein volles Haus sorgt, ist, Kindern den Spaß am Tanzen und Feiern zu vermitteln. Unter Anleitung Erwachsener geht bei diesem Faschingstrubel auch der kleinste Narr nicht unter. Liebevoll wurde die Veranstaltung von Kindertagesstättenteam, Elternbeirat und engagierten Eltern über viele Wochen vorbereitet.

Auch Häschen feierten bei 1001 Nacht mit.

Nur mit dem dreifach donnernden „Zimmern Helau“ taten sich die Kleinen noch etwas schwer. Zu Gast war außerdem die Bauchtanzgruppe „Salama“ unter Leitung von Manuela Zapf, die sich mit ihrer Tanzdarbietung wunderbar in das Motto des Nachmittags einfügte. Der Erlös der Veranstaltung soll für die Kinder der drei Kitagruppen aufgewendet werden, so die Elternbeiratsvorsitzende Marina Hülsemann. Herzenswunsch: Ein stattliches Schaukelpferd.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare