Mit einer Förderquote von 76,2 Prozent wurden die Erwartungen übertroffen.

343 000 Euro für die Ortsentwicklung

Groß-Zimmern (guf) ‐ „Der Förderbescheid vom Wirtschaftsministerium ist da und wir sind sehr zufrieden“, kündigte Bürgermeister Achim Grimm im Sozialausschuss an. Jugendpfleger Tom Hicking, der für die Gemeinde auch als Beauftragter im Projekt „Soziale Stadt“ tätig ist, beschrieb die Aktionen und betonte: „Mit einer Förderquote von 76,2 Prozent wurden sogar optimistischste Erwartungen übertroffen“.

Hessen stellt in diesem Jahr gemeinsam mit dem Bund 15 296 000 Euro (Bund und Land je 50 Prozent) aus dem Städtebauförderungsprogramm für Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf zur Verfügung. Wirtschaftsminister Dieter Posch teilte am Montag mit: „Es werden 35 Standorte in 31 Städten und Gemeinden unterstützt.“ Die Zuwendungsbescheide wurden an die Kommunen versandt. Die beteiligen sich mit weiteren 7,6 Millionen Euro an der Umsetzung des Programms.

Mit dem Programm werden Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf durch die Bündelung verschiedener Maßnahmen gezielt gefördert. Für Groß-Zimmern sind damit 343 000 Euro abrufbar, die bis 2013 zu verausgaben sind.

„Wir hatten elf Projekte gemeldet, fünf davon wurden genehmigt“, berichtete Hicking am Dienstag den Ausschussmitgliedern.

Ein Bauabschnitt sei bereits abgeschlossen, als nächstes sollen die Pausenhöfe der Angelgarten- und Albert-Schweitzer-Schule neu gestaltet werden.

Kommentare