Der engagierte Feuerwehrmann und Kommunalpolitiker ist verstorben.

Abschied von Ludwig Neber

Groß-Zimmern (guf) ‐ „Wir nehmen Abschied von unserem Kameraden Ludwig Neber. Auch nach seinem Ausstieg aus dem aktiven Dienst vor einigen Jahren war er engagiert für die Feuerwehr im Einsatz.“ Mit diesen Worten nahm Gemeindebrandinspektor James Bennett im Namen seiner Kameraden Abschied von Ludwig Neber (68).

Der engagierte Feuerwehrmann und Politiker verstarb in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Der ehemalige Ortsbrandmeister und Wehrführer der Groß-Zimmerner Feuerwehr beteiligte sich an vielen Aktionen. 2003 war er bei „Groß-Zimmern Hilft“, der Hilfsaktion für die Flutopfer in Dresden, mit dabei. Auch beim Dreh des Filmes „Brennt PKW!“ spielte Neber eine der Hauptrollen. Durch seine regelmäßige, gern gesehene Präsenz im Feuerwehrhaus stand er jungen und alten Kameraden mit Rat und Tat zur Seite. Seit 1967 war Neber teilweise auch im Vorstand des SPD-Ortsvereins aktiv. 1986 kam er als Nachrücker in die Gemeindevertretung, der er bis 2006 angehörte. Zudem übte er zahlreiche Ehrenämter aus.

Kommentare