Wo ältere „Gersprenzspatzen“ fröhlich zwitschern

+
Angenehmes Miteinander der Generationen beim Sommerfest.

Groß-Zimmern (ula) - Es wurde eng im Innenhof des Seniorendienstleistungszentrums Gersprenz, um all den vielen Feiernden Platz zu schaffen. Bewohner, Angehörige und Gäste genossen kürzlich das Sommerfest, das inzwischen eine feste Institution im Terminkalender ist.

„Für unsere Bewohner ist es das Sommer-Highlight“, sagte Pflegedienstleiterin Ursula Fiebach. Auch, wenn einige aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen nicht so feiern können, wie noch vor einigen Jahren, genoss das Fest doch jeder auf seine Weise. Hier freute man sich am grazilen Tanz der TV-Mädchen, dort über die live-Musik oder den leckeren Kuchen, der zum Anlass serviert wurde. Umjubelt wurde außerdem die Formation Chorus Line, die mit ihrem Gesang für Stimmung sorgte.

Augenschmaus: Die Mädchen der TV-Tanzgruppe bewegten sich anmutig zu kubanischen Klängen. Foto: Friedrich

Auch die Bewohner selbst trugen zum Kulturprogramm bei: die Gersprenzspatzen unter Leitung von Josef Braun gaben eine Kostprobe iher Übungsstunden. Gemeinsames Singen ist ein wöchentliches Angebot der „Gersprenz“, das viele noch mobile Senioren genießen.

Die Philosophie des Hauses, das 42 pflegebedürftigen Menschen ein Zuhause bietet, eine „Öffnung nach außen“ zu forcieren, hat in vielen Bereichen gefruchtet.

So etwa beim täglichen Mittagstisch, der gut angenommen wird. Etwa 16 Gäste, die in der unmittelbaren Umgebung leben, kommen täglich, um in der Cafeteria ihr Mittagessen einzunehmen. „Viele bleiben noch länger sitzen und genießen die Geselligkeit“, sagte Fiebach.

Auch am Sommerfest nahmen die Stammgäste gerne teil. Um dem Fest zum Gelingen zu helfen waren auch acht ehrenamtliche Helfer am Start. Im Anschluss an die Kaffeerunde und das Kulturprogramm wurde der Grill angeheizt – und bei soviel Unterhaltung legte so mancher ein kleines Nickerchen im Rollstuhl ein.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare