Instrument unbestimmten Alters erhält neuen Motor für 1 400 Euro / Ersatz stand auf dem Friedhof bereit

Alte Orgel in der Trauerhalle wird repariert

Mit einer elektronischen Orgel werden derzeit Trauerfeiern auf dem Friedhof musikalisch begleitet.

Groß-Zimmern - Seit gut einem Jahr ist die Orgel in der Trauerhalle des Groß-Zimmerner Friedhofs nicht mehr bespielbar. Sie hat einen Motorschaden. Von Ulrike Bernauer

Die beiden Kirchengemeinden, sowohl die evangelische als auch die katholische, haben davon nicht viel gemerkt, auch den meisten Trauergästen dürfte der Ausfall des Instruments kaum aufgefallen sein.

Die angestammte Orgel fiel genau während einer Trauerfeier für ein Mitglied des evangelischen Kirchenchores aus. Aber der evangelische Kirchenmusiker Ulrich Kuhn hatte die elektronische Orgel der Gemeinde schon im Vorfeld mitgebracht, weil er mit diesem Instrument den Kirchenchor besser begleiten konnte. Die Gemeinde überließ das Instrument, das auch sonst benutzt wurde, um den Kirchenchor bei seinen Proben zu begleiten, als Ersatz für die Orgel in der Trauerhalle.

„Wir haben verschiedene Optionen überlegt, wie wir das Problem in der Trauerhalle lösen. Die Anschaffung eines anderen Instruments oder die Reparatur“, erklärte Bürgermeister Achim Grimm auf telefonische Nachfrage, warum es so lange gedauert hat, bis man sich zu einer Reparatur entschieden hat.

Mittlerweile ist klar, dass die Orgel repariert wird. Sie erhält einen neuen Motor. Die Kosten von 1 400 Euro werden sich die weltliche und die beiden kirchlichen Gemeinden zu je einem Drittel teilen.

Laut Auskunft des Bürgermeisters ist im Februar mit einem Austausch des Motors zu rechnen. Dann kann das Instrument, das derweil ein Schattendasein unter der Treppe fristet, wieder auf seinen angestammten Platz auf der Empore zurück kehren.

Wie lange die Orgel nun schon in der Trauerhalle steht, konnte nicht genau geklärt werden. Der Organist und Kirchenmusiker Heinz Röhrig erinnert sich jedoch noch, dass das Instrument angeschafft wurde, als Pfarrer Harry Coors die evangelische Gemeinde betreute. Vorher war die Trauerhalle mit einem elektronischen Instrument ausgestattet, das nach Auskunft von Röhrig allerdings häufig defekt war.

Der Kirchenmusiker freut sich, wenn die Orgel endlich wieder erklingen kann.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare