Angebot von Monika Belke beim Lesecafé

Knabbern, lesen und malen im Glöckelchen

+
Engagementlotsin Monika Belke bietet jungen Besuchern des Zimmerner Lesecafés ab 12. März einen Malkurs-Philipp und Ben (rechts) sind begeistert.

Gross-Zimmern - Kommunikation, Kaffee und Knabberzeug - auf diesen Säulen ruht das Konzept des Lesecafés im Glöckelchen. Das freilich noch um die Facette Literatur bereichert wird. Von Ursula Friedrich 

Denn immer am zweiten Mittwoch im Monat öffnet das Lesecafé im Foyer – vor der Pforte zur Gemeindebücherei. Initiiert wurde es von den Engagementlotsen des Mehrgenerationenhauses, die den Zweck des Glöckelchens als Kulturzentrum mit mehr Leben füllen wollen. „Jeder von uns Engagementlotsen bringt individuelle Talente mit“, erklärte Monika Belke, eine der Lotsinnen. Die passionierte Malerin erweitert das Spektrum des Lesecafés folglich in künstlerischer Richtung.

Während der Zeiten des Lesecafés öffnet im ersten Stock das Malatelier für junge Künstler, erstmals wird dies am 12. März der Fall sein. Angesprochen sind Kinder der vierten Klassen, für deren Teilnahme derzeit in den entsprechenden Klassen an der Friedensschule und der Schule im Angelgarten geworben wird. „Kinder malen Europa“ heißt die Aufgabe für die kleine Künstlergruppe, die zwölf Kinder nicht übersteigen sollte.

Die Malaktion wird die Initiative Lesecafé begleiten – und, so die Hoffnung, das Gesamtprojekt auf breitere Füße stellen. Denn noch ist der Besuch der zwanglosen Veranstaltung verhalten. Das Projekt begann im Januar und muss öffentlicher und populärer werden. Synergieeffekte gibt es durch die Gemeindebücherei. Hier sind 5 862 Bürger angemeldet – wobei es viele Karteileichen gibt. Beim jüngsten Lesecafé zeigte sich allerdings, dass die Laufkundschaft der Bücherei gerne im kleinen Foyer-Bistro der Engagementlotsen Platz nimmt.

„Dürfen wir uns einen Keks nehmen?“, fragten Ben und Philipp (10) erfreut darüber, dass es zum Besuch der Bücherei nun sogar etwas zum Knabbern gibt. Auch für den Malkurs bei Belke zeigten die Viertklässler Begeisterung. Erstmals wird das Atelier am Mittwoch, 12. März, öffnen, dann am 9. April, 14. Mai und so weiter bis zur letzten Veranstaltung am 8. Oktober. In einer Ausstellung am 12. November sollen die Europabilder im Glöckelchen präsentiert werden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare