Ganztagsschule

Anträge sind bereits gestellt

Groß-Zimmern - (guf) Gestern gab es auch für die Zimmerner Schüler Zeugnisse und die Sommerferien haben begonnen. Diese ruhige Zeit an den Bildungseinrichtungen wird für Sanierungs- und Reinigungs- sowie Bauarbeiten genutzt. An der Albert-Schweitzer-Schule entsteht derzeit eine Zentralmensa, die auch für die benachbarte Grundschule konzipiert ist.

Die Schule im Angelgarten (SiA) hat bereits 2008 die Aufnahme als Ganztagsschule beantragt. „In diesem Jahr sind die Gersprenzschule in Reinheim und die Rehbergschule in Roßdorf dabei. Wir hoffen auf eine Zusage für das Schuljahr 2010/11“, berichtet Schulleiterin Martina Goßmann auf Anfrage. Mit zwei weiteren Lehrern der SiA hat sie im Landkreis intensiv recherchiert und mit der betreuenden Grundschule Pfiffikus sowie dem kooperierenden Arbeiter Samariterbund (ASB) wird stufenweise ein Konzept erarbeitet. „Der Bedarf an Ganztagplätzen ist bei uns vorhanden“, berichtet Goßmann. Rund 20 Schüler besuchen den Pfiffikus, aber viele stehen auf einer Warteliste. Die Ganztagsschule sollte zunächst nicht Pflicht sein. „Wir haben ein breites Angebot an AGs, Integrations- und Schulaufgabenhilfen. Jetzt müssen wir sehen, wer alles mit ins Boot kommt“, meint die Schulleiterin. Beim nächsten Kooperationstreffen im September sollten bereits einzelne Entwicklungsschritte dargestellt werden.

Auch die Friedensschule will zur Ganztagsschule in offener Form mit freiwilligen Angeboten am Nachmittag werden. „Für die Erweiterung wäre das alte Schulgebäude an der Wilhelm-Leuschner-Straße am besten geeignet“, meint Schulleiter Axel Pucknat. Bei voraussichtlich über 100 Schülern wäre der Mensabau für das Mittagessen eine Grundvoraussetzung.

Auch Pucknat hofft auf positiven Entscheid für 2010/11. „Dann wären alle drei Schulen in Groß-Zimmern ganztags geöffnet.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare