Energieanbieter-Wechsel spart Geld / Noch keine Einigung mit Tennisclub / Ex-Ringer Jens Haas neu im Vorstand

Athletenverein trotzt Konsolidierungsdruck

Der neue Vorstand des AV Groß-Zimmern. Olaf Nimmerfroh (2. v. l.) bleibt Erster Vorsitzender. Ex-Ringer Jens Haas (r.) ist neu dabei. - Foto: jd

Groß-Zimmern - In der Hauptversammlung des vergangenen Jahres hatte Olaf Nimmerfroh, Vorsitzender des Athletenvereins „Vorwärts“ (AV), bereits darauf hingewiesen: Der Wegfall von Sponsoren hat einen erheblichen Konsolidierungsdruck verursacht. Von Jens Dörr

Dem stellte sich der AV Groß-Zimmern in den vergangenen zwölf Monaten. Bei der jetzigen Jahreshauptversammlung waren die Ergebnisse bestimmter Sparmaßnahmen eins der wichtigsten Themen.

„Der Vorstand hat eine Vielzahl von Maßnahmen angepackt, die erfreulicherweise greifen“, berichtete Nimmerfroh. Durch einen Wechsel des Versorgers vermochte man etwa die Energiekosten deutlich zu reduzieren. Auch an der Einnahmenschraube will man beim AV drehen: Auf dem vereinseigenen Gelände befinden sich auch die Sportplätze des Tennisclubs (TC) - für die Nutzung des Areals zahlte der TC aus Sicht des Athletenvereins zuletzt eine zu moderate Miete. Man wolle künftig die „ortsübliche Pacht für Sportanlagen“ zugrunde legen, so Nimmerfroh. Das würde den Tennisclub mehr Geld kosten und dem AV mehr Geld bringen. Bislang erzielten die beiden Seiten keine Einigung - ein Sachverständigen-Gutachten soll nun Klarheit bringen, welche Pacht angemessen ist. „Ich darf deutlich klarstellen, dass wir ein sehr hohes Interesse an der Weiterverpachtung an den TC haben“, betonte Nimmerfroh zu diesem Thema. Kredite und Darlehen werde man unterdessen weiterhin nicht aufnehmen, so der Vorsitzende. Weitere Einsparungen seien nun aber kaum noch möglich. Entsprechend muss der AV weitere Einnahmen generieren - etwa mit dem von Donnerstag bis Sonntag, 30. Mai bis 2. Juni, stattfindenden Athletenfest. „Der Haushalt ist und bleibt eine Daueraufgabe“, sagte Nimmerfroh.

Bei den Wahlen blieb er erster Mann im Verein. Neuer zweiter Vorsitzender ist mit Jens Haas ein verdienter Ringer. Fritz Mockenhaupt, zuvor Schriftführer, ist neuer Abteilungsleiter für den Kraftdreikampf.

Nach dem Rücktritt von Bernd Fröhlich (separater Artikel folgt) ist nun die Stelle des Abteilungsleiters Ringen vakant.

Um den Ausbau des Internetauftritts für den Athletenverein kümmerte sich in der jüngeren Vergangenheit intensiv Christopher Tropea. Die Website ist unter:www.athletenverein.de erreichbar.

Kommentare