Mit 400 Personen der stärkste Ortsverband im gesamten Landkreis

VdK auch in Blue-Jeans

Viele langjährige Mitglieder ehrte der VdK-Ortsverband auf seiner Versammlung. Leider nicht anwesend sein konnte Ria Suchomski: Sie gehört dem VdK seit 60 Jahren an.

Groß-Zimmern - (mj) „Ich habe gedacht, die rennen uns heute um“, scherzte VdK-Vorsitzender Heinz Bach am Wochenende bei der Jahreshauptversammlung des Sozialverbandes im katholischen Pfarrzentrum. Seine Annahme erfolgte mit Blick auf die große Zahl von 21 Ehrungen, die es vorzunehmen galt.

Am Ende war dann doch nur ein Drittel der auszuzeichnenden Jubilare gekommen. „Alle, die entschuldigt fehlen, bekommen ihr Fläschchen und ihre Urkunde nachgereicht“, versprach Bach.

Die Tagesordnung war in diesem Jahr übersichtlich, da keine Vorstandswahlen anstanden. In seinem Jahresbericht lobte der Vorsitzende die neue VdK-Führung, die seit dem letzten Jahr im Amt ist. „Wir haben ein agiles Management“, sagte Bach und machte dies an der Resonanz auf die VdK-Angebote fest.

So verzeichne man bei fast allen Aktivitäten 30 bis 40 Teilnehmer. Wie der Vorsitzende ankündigte, sei es seine Bestrebung, die geselligen Angebote weiter auszuweiten. Vielversprechende Ansätze gebe es dazu bereits, unter anderem mit der so genannten „Kaffeegymnastik“ von Elfriede Burger. Mit dem Mitgliederstand zeigte sich der Vorsitzende ebenfalls zufrieden: Mit 400 Personen stelle man immer noch den stärksten Ortsverband im Landkreis dar. „Wir haben 24 Sterbefälle kompensiert und konnten zum Glück auch nicht jene Austrittswelle verzeichnen, mit der andere Ortsvereine durch die Erhöhung des Jahresbeitrags um zwölf Euro zu kämpfen hatten.“ So könne der VdK der Entwicklung des Ortsverbandes positiv entgegen sehen. Dafür sprächen nicht zuletzt die kommunalen Rahmenbedingungen, die Netzwerke - beispielsweise mit dem Mehrgenerationenhaus – ermöglichen. Auch stecke man gewisse Erwartungen in das derzeit anlaufende Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“, in das der VdK miteinbezogen wird, so dass sich daraus Vorteile für die Mitglieder ergeben. In diesem Jahr dürfen sich die VdK-Mitglieder erst einmal auf die große Fahrt im Herbst freuen: Sie führt vom 6. bis zum 12. September in die Fränkische Schweiz. Organisatorin und Ex-Vorsitzende Katja Hengl hat dafür ein interessantes Ausflugsprogramm zusammengestellt.

Dass die Mitglieder des VdK jung geblieben sind, wird vor allem an einem Besichtigungspunkt deutlich: So gehört das Levi-Strauss-Museum in Buttenheim als einer der Höhepunkte zum Programm. Strauss gilt als der Erfinder der Blue-Jeans, die den amerikanischen Traum verkörperte und immer noch zum Kultobjekt aller jungen Generationen gehört. Zum Schluss der Jahreshauptversammlung warteten auf alle Anwesenden noch belegte Brötchen. Wie Bach mit seinem bekannten Humor sagte, hatten beim Imbiss alle Anwesenden Pech: „Ihr müsst die Brötchen für die mit essen, die heute nicht gekommen sind.“ Langjährige Mitglieder im Ortsverband Groß-Zimmern sind:Ria Suchomski (60 Jahre), Erich Dill, Karin Götz, Katharina Plett (25 Jahre), Hannelore Hörr, Karl Krauß, Klaus Bodgan, Werner Breidebach, Tomo Cvitkovic, Johanna Doroszynski, Anna Hauke, Klaus Höptner, Lothar Herrmann, Ursula Pöttgen-August Adolf Ratschker, Eva Rische, Sebastian Rotter, Wilhelm Rotter, Luise Störger, Horst Udvari und Maria Rita Wiedekind (je 10 Jahre).

Kommentare