Tennis Club startet ohne Personalsorgen mit 21 Mannschaften in die Medenrunde

Aufschlag für Groß-Zimmern

Gross-Zimmern - Am vergangenen Wochenende haben die Medenspiele im Hessischen Tennisverband begonnen. Der Tennis Club Groß-Zimmern (TC) ist hier stark vertreten.

Neben elf gemeldeten Jugendmannschaften nehmen an den Medenspielen noch zehn aktive Damen- und Herrenmannschaften teil.

Mit einem Tenniskrimi begann die Saison für das Herrenteam: Die Herren AK 30 (6er) mussten zum ersten Verbandsspiel 2013 zum TC Schöneck reisen, der als Gruppenliga-Aufsteiger als Favorit in die Begegnung gingen.

Der an Nummer eins spielende Christian Boenke musste hart kämpfen, um seinen Gegner Henrik Frese mit 7:6 und 7:5 niederzuringen. Leichter hatte es da die Nummer zwei, Marc Faig, der seinen Gegner ziemlich klar mit 6:4 und 6:3 beherrschte.

Die Nummer drei, Torsten Knoess, verlor den ersten Satz, hart umkämpft, mit 7:5. Nachdem er im zweiten Satz mit 6:5 und Matchball für seinen Kontrahenten zurücklag, schwand die Hoffnung auf den so wichtigen zweiten Sieg im ersten Durchgang. Doch Torsten Knoess vollbrachte das Unmögliche, wehrte den Matchball ab, gewann den zweiten Satz im Tiebreak und schlug seinen entnervten Gegner, Matthias Sauer, im dritten Satz mit 6:0. Im zweiten Durchgang mussten Oliver Füllhardt, Timo Heckmann und Michael Kunz die Stärke ihrer Gegner anerkennen und verloren ihre Spiele, so dass es nach den Einzeln 3:3 stand und die Doppel die Entscheidung bringen mussten.

Während Marc Faig/Torsten Knoess ihr zweites Doppel verhältnismäßig leicht mit 6:0 und 6:2 für sich entscheiden konnten, mussten sich im dritten Doppel Timo Heckmann und Michael Kunz mit 3:6 und 2:6 geschlagen geben.

Das erste Doppel mit Christian Boenke und Oliver Füllhardt musste nunmehr die Entscheidung über Gesamtsieg - oder Niederlage bringen.

Den ersten Satz verlor die Paarung klar mit 0:6. Eine unerwartete Leistungssteigerung und ein unglaublicher kämpferischer Einsatz führten zum 7:5-Sieg des zweiten Satzes. Das TC-Team beherrschte seine Gegner Henrik Frese und Nils Werner im Match-Tiebreak mit 10:3. Die Freude war groß und die Mannschaft trat, mit dem ersten Auswärtssieg, nach dem 12:9, stolz die Heimreise an.

Die ebenfalls in der Verbandsliga spielenden Herren AK 55(4er) gewannen ihr erstes Heimspiel gegen den TSV Nieder-Ramstadt klar mit 12:2 Matchpunkten. Dieter Amend musste sich auf Platz eins seinem Gegner Wolfgang Riegel unerwartet mit 4:6 und 2:6 geschlagen geben. Die restlichen Begegnungen gewannen Manfred Jopp, Werner Lamberty und Norbert Lehr. Im Doppel war außerdem Claus Hachmann eingesetzt.

Die Groß-Zimmerner Damen AK 30 (4er), die im letzten Jahr durch viel Verletzungspech absteigen mussten, gewannen ihr Heimspiel gegen MSG TC 77 Riedstadt/Trebur mit 14:0.

Für den souveränen Sieg sorgten Kerstin Murmann, Meyke Ackermann, Susanne Albers, Christina von Schuhmann, Maria Kinast und Simone Klein.

Die Herren AK 60 (4er), Aufsteiger in die Bezirksliga A, mussten bei ihrem Auswärtsspiel beim TC Münster erkennen, dass die nächst höhere Klasse auch bessere Gegner zur Folge hat. Die Mannschaft verlor deutlich mit 12:2.

Rudi Heckmann, an Position zwei, gewann sein Einzel gegen Josef Herd mit 7:5 und 6:4, während sich seine Vereinskameraden Nico Bruzzese, Hans Hermann und Gerd Merget geschlagen geben mussten. Auch die beiden anschließenden Doppel gingen an den TC Münster.

Die Damen (4er) verloren ihr erstes Spiel in der Kreisliga A bei TC Gersprenztal II mit 8:6. Während man nach den Einzeln noch mit 6:2 Punkten führte, verloren die Frauen beide Doppel und im Endergebnis stand mit 8:6 die Niederlage fest.

Für Groß-Zimmern punkteten Vivien Albers gegen Beate Armin, Sarah Opel gegen Anke Alig und Jana Bienert gegen Melanie Quint, während Sophie Greilich unglücklich mit 6:3, 3:6 und 5:7 verlor. Im Doppel war noch Sofie Blank eingesetzt.

Die Herren 30 II (4er) verlor ihr erstes Spiel in der Bezirksliga A mit 2:12 gegen SKG Stockstadt.

Die Herren 40 (4er) verloren beim TC Olympia Lorsch mit 9:12. Nach den Einzeln stand es 6:6. Da anschließend nur ein Doppel gewonnen werden konnte, musste man sich unglücklich knapp geschlagen geben. Für Groß-Zimmern punkteten Andreas Graf, Andreas Gareis und Stefan Beez.

Die beiden Begegnungen der Herrenmannschaften mussten in der Kreisklase A gegen TC Ober-Ramstadt und in der Kreisklasse B gegen SV Reinheim, witterungsbedingt, abgesagt werden.

Die Herren AK 30 - Verbandsliga - erwarten am kommenden Sonntag, 26. Mai, um 9 Uhr den TC Petersberg Steinau auf der Anlage in der Johannes-Ohl-Straße und hoffen auf zahlreiche Schlachtenbummler.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare