Erlös von 5 .500 Euro geht an Philippinen

Bäume restlos ausverkauft

+
Die angehenden Garten- und Landschaftsbauer verkauften im Hof des St. Josephhauses Weihnachtsbäume für einen guten Zweck.

Klein-Zimmern - Er war ein Erfolg, der Weihnachtsbaumverkauft im Hof des St. Josephshauses. Die Einnahmen von 5.500 Euro werden nun gespendet.

Der diesjährige Weihnachtsbaumverkauf im Hof des St. Josephshauses stand unter einem besonderen Stern: Die Einnahmen des Baumverkaufs werden ohne Abzüge an die Caritas International, Nothilfe Taifun, gespendet und sollen Menschen auf den Philippinen zugute kommen, die vor einigen Wochen Opfer eines Taifuns wurden. „Wir hoffen, die Summe von 5 000 Euro zusammen zu bekommen“, hatte Markus Pelz, geschäftsführender Heimleiter des Josephshauses vorab gesagt. Seine Erwartungen wurden sogar noch getoppt, 5500 Euro wurden eingenommen.

Der Tannenbaumverkauf lief gut an. Von den 170 eingekauften Odenwälder Bäumen wurden alle verkauft. Voll im Element waren die jungen Männer, die im Josephshaus unter Gärtnermeister Ulrich Klein zu Garten- und Landschaftsbauern ausgebildet werden. Beratung und fachmännische Verpackung der Tannenbäume gingen ihnen flott von der Hand.

Um die Besucher schon einmal auf das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen, gab es in einer Holzbude Plätzchen und Glühpunsch gegen Spenden, sowie eine Gewinnaktion, die vom örtlichen Handel gesponsert wurde.

Je einen Weihnachtstollen haben Christa Dascher aus Dieburg, Waltraud Riecker aus Ober- Ramstadt sowie Anabela Mendes aus Groß-Zimmern gewonnen.

Je eine Presskopfkugel durften Ursula Jochum aus Otzberg, Helga Spangenberg aus Dieburg und Doris Fries aus Klein Zimmern mit nach Hause nehmen. Die Stollen wurden vom Lädchen in Klein Zimmern gespendet, die Presskopfkugeln von der hiesigen Metzgerei Emmerich.

ula

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare