„Recyclingwerk“ und Birgit Prinz statt Ballack feiern kommenden Samstag Premiere

Bahnbrechendes Minigolfturnier

Die junge Chiara darf die neueste Minigolf-Bahn des Jahrgangs 1970/71 als erste ausprobieren. Holger Reitz und Manfred Breitwieser (von links) legen noch letzte Hand an, damit das gute Stück bis zum Turnier fertig ist. Foto: Bernauer

Groß-Zimmern (bea) - Auch in diesem Jahr dürfen sich die Spieler beim Cross-Minigolfturnier auf eine neue Bahn freuen. Ein „Recyclingwerk“ ist die Burg mit Zugbrücke, die beim Spiel hoffentlich nicht hochgezogen wird.

Beim letztjährigen Kerbumzug schmückte sie den Wagen des Jahrgangs 1970/71. Nun wird sie künftig auch beim Minigolfturnier der Kerbborschte eingesetzt.

Eine weitere Neuerung haben sich die engagierten Kerbborrschte Holger Bernhard, Manfred Breitwieser, Holger Reitz und Günther Seib ausgedacht. Michael Ballack wird bei der einen Station nicht mehr den Ball zum Ziel leiten. Ganz auf der Höhe der Zeit sind die Kerbborschte, aus aktuellem Anlass wird Birgit Prinz hoffentlich schnell dem kleinen Ball den Weg zum Loch weisen. „Hoffentlich geht Prinz nun nicht den Weg von Ballack“, meint Breitwieser.

‹ Am Samstag, 16. Juni, beginnt um 9 Uhr das mittlerweile siebte Cross-Minigolf-Turnier in der Adolf-Kolping-Anlage.

Eingeladen sind alle Kerbborschtejahrgänge, die mit einem oder auch mit mehreren Teams aus vier Spielern antreten können.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare