CDU-Kommunalpolitiker Georg Pullmann, „Hans Dampf“ in vielen Gassen

Vom Bankschalter zum Unruhestand

Wichtigstes Organ Groß-Zimmerns ist die Gemeindevertretung. Hier werden Planungen für die Entwicklung der Gemeinde diskutiert und Beschlüsse zu deren Umsetzung gefasst. Wer sind die 37 Gemeindevertreter? Der Lokal-Anzeiger stellt die Kommunalpolitiker in lockerer Folge vor.

Groß-Zimmern (ula) - Georg Pullmann ist ein Mann der Tat. Einer der zupackt, ergebnisorientiert diskutiert und langatmige, fruchtlose Debatten hasst. Trotzdem ist der CDU-Mann Kommunalpolitiker - und das seit Jahren.

Rund 25 Jahre Gemeindeparlamentsarbeit kann der waschechte Zimmerner inzwischen vorweisen. Georg Pullmann wurde am 18. August 1951 als Sohn des gleichnamigen Landwirts geboren. Vater Georg gab ihm das Rüstzeug fürs Leben mit: fleißig, ehrlich, zielgerichtet.

Pullmann, der 36 Jahre lang als Bankaufmann arbeitete, setzte dies um.

Dass er einmal in einem Geldinstitut das Rentenalter anpeilen würde, kam für ihn nie in Frage. Mit 52 Jahren ging er in Ruhestand. Was freilich nicht bedeutete, dass er seitdem auf dem Altenteil liegt. Im Gegenteil: Er hat sein Hobby zum zweiten Beruf gemacht. Einen lang gehegten Traum verwirklicht. Immobilien sind sein Steckenpferd.

Ob als Bauherr oder Investor, hier liegt seine Passion. Privat ist der vierfache Vater ebenfalls sehr rührig. Ob auf dem Fahrrad mit Töchterchen Maja im Windschatten, als Mitglied des evangelischen Kirchenvorstands, Schatzmeister seiner Partei oder des Reit-und Fahrvereins, dessen Finanzen er seit 30 Jahren als Rechner betreut. Pullmann ist Mitglied der Chorgemeinschaft, der Feuerwehr und des Kerbvereins, außerdem gründete den Golfclub mit.

In der Kommnalpolitik sind insbesondere die bauliche Entwicklung der Gemeinde sowie die Haushaltslage seine Fachgebiete. Guten bezahlbaren Wohnraum schaffen, eine Gesamtsplanung für den alten Ortskern erstellen, langfristige Bebauungspläne festklopfen. Das seien die Bedingungen für die Entwicklung der Gemeinde. Gefordert sei Groß-Zimmern, wenn es um die finanzielle Stabilisierung geht.

Georg Pullmanns Credo: Andere Instrumente finden, als zu jammern und Umlagen zu erhöhen.

Kommentare